Bester Koch Deutschlands – Joachim Wissler

Der beste Koch Deutschlands kocht nach Einschätzung von Experten in Bergisch Gladbach: Das Gourmetmagazin „Der Feinschmecker“ wählte Joachim Wissler aus dem Vendôme im Schloss Bensberg in seiner aktuellen Ausgabe auf den ersten Platz. Die Spitze teilt sich der Rheinländer mit Harald Wohlfahrt aus der Schwarzwaldstube in Baiersbronn. Beide Restaurants gehören zugleich zu den zwölf einzigen Restaurants deutschlandweit, die von den Testern die Höchstnote von fünf Punkten erhielten.

Bester Koch Deutschlands

Hier kocht der beste Koch Deutschlands: Das Althoff Grandhotel Schloss Bensberg

Auch das beste Restaurant auf dem Land fanden die Tester in Bergisch Gladbach: In dieser Kategorie konnte sich das Gourmetrestaurant Lerbach durchsetzen. Hier steht Sternekoch Nils Henkel am Herd, der zugleich NRW-Genussbotschafter ist. Insgesamt besuchten die Tester rund 1.000 Restaurants in ganz Deutschland und kürten die 800 besten im Land. 128 davon liegen in NRW.

Bester Koch Deutschlands

Bestes Restaurant Deutschalnds „auf dem Land“: Hier kocht Nils Henkel mit zwei Michelin Sternen

Der Genuss gewinnt für Gäste an Bedeutung, immer mehr Menschen schätzen es, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Bereits 34 Prozent der Deutschen stufen NRW als „gut“ oder „sehr gut“ für kulinarische Reisen ein. NRW bietet die traditionelle Küche mit regionalen Spezialitäten, aber auch exquisite Angebote in 45 Sternerestaurants.

Als „Koch des Jahres“ wählte das Heft Johannes King aus dem „Söl’ring Hof“ auf Sylt. Die Experten lobten besonders, dass viele seiner Zutaten von seinem eigenen Bauernhof stammten. Zum „Restaurant des Jahres“ erklärte die Redaktion das „v“ in Dresden, das „ein Musterbeispiel eines modernen Lokals“ sei.

Übrigens: Das beste japanische Restaurant Deutschlands (NAGAYA) ist selbstverständlich in Düsseldorf. Yoshizumi Nagaya ist der einzige japanische Koch mit einem Michelin Stern. Er versteht es, „…die Besonderheiten der traditionellen japanischen Küche … harmonisch mit europäischen Elementen zu mischen.“, so die Tester des Guide Michelin. In seinem puristisch-trendigen Restaurant begrüßt die Chefin die Gäste am Empfang persönlich. Chef  Yoshizumi steht am Sushi-Buffet.

Das NAGAYA wird in der nächsten Printausgabe von „Lust auf Düsseldorf“ (ab November im Handel) mit einem großen Restaurant-Portrait vorgestellt.

3.4K Views

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.