Trendiger Szene-Treff hoch über Düsseldorfs Medienhafen: Mit „The VIEW Skylounge & Bar“ im INNSIDE Düsseldorf Hafen eröffnet ein neuer Düsseldorfer Hotspot. Die schicke Location im farbenfrohen Colorium setzt neue Maßstäbe in Design, Küche und Barkultur. Sie gilt als „Schmuckstück“ des Designhotels in der 16. Etage und wird ganz sicher eine der angesagten Location nicht nur für Hotelgäste.

Die neue Location im angesag­ten Düsseldorfer Szeneviertel wurde bereits lange vor ihrer Eröffnung als künftiger Hotspot gehandelt. Spektakulär ist allein schon die prominente Lage über dem Hafenbecken, direkt unter dem sig­nalroten, nachts beleuchteten Dach des Technikgeschosses. Vor allem aber die Phi­losophie der Lifestyle-Hotelmarke Innside lässt be­sondere Maßstäbe in Design, Küche und Barkultur erwarten. “Der 360-Grad-Panoramablick aus der rundum verglasten Skylounge wird sicher nicht das einzige Highlight sein, mit dem wir die Szene überraschen möchten“, verspricht Markus Vergin, Hoteldirektor des Vier-Sterne-Superior Innside Düsseldorf Hafen.

 

Werbung

Einer der Garanten dafür ist der 32-jährige Markus Streiber, der als Küchenchef ein spannendes Crossover der internationalen und regionalen Küche serviert. Barmanager Timm Werner (36) wird nicht nur die klassi­sche Barkultur pflegen, sondern als passionierter Whisky- und Ginexperte auch exklusive Tastings initiieren. Und Stephanie Kilders (27), Restaurant- und Bankett­managerin, bringt etwa ihre Erfahrungen aus mehreren prämierten Restaurants künftig auch bei Events und Incentives hoch über Düsseldorfs Medienhafen ein.

View Skylounge

The VIEW, mit 320 Quadratmetern Flä­che, ist das einzige gastronomische Objekt innerhalb des neuen Design-Hotels. Ebenso wie die 134 Zimmer und Suiten ist die Skylounge von den Farben her – als gewollter Kontrast zur bunten Außenfassade des Coloriums – sehr zurückhaltend gestaltet. Für den spon­tanen Wow-Effekt sorgen regulierbare LED-Lichtsysteme, die die schwarze Decke, den dunklen Boden, den zentrierten, zweimal neun Meter langen Bartresen aus schwarzem Marmor und Edelstahl sowie das puristisch elegante, schwarz-, bronze-, silber- und goldfarbene Mobiliar faszinierend in Szene setzen. Je nach Anlass und erwünschter Stimmung variabel, wobei besondere Effekte durch punktuell farbige Beleuchtung etwa unter den Loungesesseln möglich sind. Feine, silbrige von der Decke hängende und ebenfalls beleuchtete Faden-Ornamente sind weitere Highlights in diesem von küh­ler Eleganz bestimmten Interieur. Und all das umgeben von den Lichtern des Hafens und der Stadt, die durch die Rundumverglasung im 360-Grad-Blick weithin zu sehen sind.

View Skylounge

Als „Schmuckstück“ des Hotels wird The VIEW zweifellos eine der Hauptrollen des stylischen Hauses spielen. Das unterstreicht schon die Tatsache, dass in dem Restaurant auf etwa 55 Metern Höhe und als spektakulärer Start in den Tag das tägliche Früh­stücksbuffet gestaltet wird. Viel vorgenommen haben sich zudem auch die gastronomischen Akteure: Küchenchef Markus Streiber, der 2010 zu den fünf Nominierten für den Branchen-Oscar „Hos­pitality Career Award“ zählte, setzt auf einen klaren, geradlinigen Stil und wird die Gäste des Restaurants (80 Sitzplätze) mit scheinbar ungewöhnlichen Pro­duktkombinationen à la Schwarzfederhuhn & Gemüse in der Suppe, Steinbutt & Chorizo mit Riso­tto oder Dry Age-Entrecote & Kartoffelchips mit Wildkräutersalat überraschen. Begleitet von ausgewählten Weinen so renommierter Winzer wie beispielsweise Alois Lageder, Künstler oder Dr. Loosen. Für eilige Busi­ness-Luncher gibt’s mittags ein Zwei-Gänge-Menü. Auch innovative Barfood im mundgerechten und „lippenstiftfreundlichen“ Miniformat – wie der Mini-Burger mit Trüffelinfusion, die Röstis mit Lachs und Kaviar, Mini-Schnitzel und eine Tapas-Aus­wahl, angerichtet auf exquisiten Schieferplatten – ist Merkmal einer doch deutlich anderen Kulinarik in Düsseldorfs neuem Hotspot.

20innsidedsseldorfhafen-breakfastbuffet

Dasselbe gilt für den großen Marmor-Tresen, wo Timm Werner die klassisch briti­sche Barkultur im hochmodernen Ambiente wieder aufleben lassen will. „Weg vom Üblichen“, heißt das Credo des 36-jährigen Profis, der sich und sein Team als Berater seiner Gäste versteht und sie bewusst zu neuen Geschmackserlebnissen animieren will. Dabei wird im The VIEW kein Tag wie ein anderer sein: General Manager Markus Vergin erarbeitete zusammen mit dem Team von Streiber, Werner und Kilders ein spannendes Eventkonzept mit Musik und Show-Cooking, das sich speziell an die Düsseldorfer Szene wendet. Zudem sind wöchentliche Afterwork Sky Nights mit DJs und einmal monatlich Live Acts geplant. Einen ersten Vorgeschmack darauf werden am 21. September Star-DJ und Echo Award-Gewinner Aleksey sowie sexy Sängerin Sua Amoa geben. Dabei kredenzt Timm Werner seine Cocktail-Eigenkreation „Vanilla Sky“. An jedem ersten Samstag im Monat steht zudem eine Gin & Tonic Lounge Night auf dem Plan, die ganz der Londoner Barkultur gewidmet wird. „Wir freuen uns darauf, unsere Skylounge mit pulsierendem Leben zu erfül­len“, betont Markus Vergin, für den auch ein persönlicher Traum in Erfüllung geht, wenn er das trendige Innside-Hotel in seiner Geburtsstadt eröffnet.

The VIEW Skylounge & Bar
im INNSIDE Düsseldorf Hafen
Speditionstraße 9, 40221 Düsseldorf
E-Mail:   innside.dh@melia.com
Telefon: 0211-33679662
www.melia.com, www.innside.com

64.2K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.