Siegerehrung (von links): Veranstalterin Gabriela Picariello, Hans Peter Lepsy (Lepsy’s, Willich), Hans Mikolajczyk (Die Ente, Düsseldorf), Thomas Klocke-Herpe (Landpartie im Fachwerk, Hilden), Sam Keshvari (Ratatouille, Düsseldorf), Peter Nöthel (Inhaber des Nöthel’s und Schirmherr der tour de menu gusto) und Simone Schmitt (Liedberger Landgasthaus, Korschenbroich)

Wir probierten im Ratatouille an der Wielandstraße in Pempelfort für 38,90 Euro ein wunderbares Menü, das mit einem “Cappuccino von Kürbis und Ingwer mit schwarzem Gold und Jakobsmuschel” begann, gefolgt von “Wachtelbrust,  lackiert mit Trüffelhonig und Steinpilzpolenta”, einem “Sorbet vom Thymian und Cidre”, “Moules et Frites – Muscheln und Garnele mit Safran und hausgemachten Fritten” und einem hinreißenden Dessert:  Mille Feuille mit Sesamkruste, Birnen-Pistazien-Parfait und Jus von der Scharonfrucht.

Dieses Essen war jeden Cent wert und wir vergaben bei der jetzt zu Ende gegangenen Tour de Menu Gusto zu zweit die Note 1 für Preis/Leistung, Qualität und Service.

Da sich bei der Aktion Tour de Menu Gusto mehrere Gewinner freuen sollen,  gibt es eine Reihe von Kategorien. Das Ratatouille, verortet in der Kategorie „Curry, Safran, Thymian & Co.“, belegte dort den ersten Platz.  Koch und Inhaber Sam Keshvari kann sich freuen.

Den ersten Platz in der Kategorie „Hirsch, Kaninchen, Wildsau & Co“ eroberte die „Ente“ in Düsseldorf-Unterbach. Die meisten positiven Voten der Esser – insgesamt sind laut Veranstalter Rheinlust 4.000 abgegeben worden –  in der Kategorie „Kürbis, Landschwein, Pfifferlinge & Co“ erhielt laut Veranstalter das Restaurant  „Landpartie im Fachwerk“ in Hilden, während in der Rubrik „Languste, Seeteufel, Steinbeißer & Co“  „Lepsys – das Fischrestaurant“ punkten konnte, das gleichfalls nicht in Düsseldorf sondern in Willich zu Hause ist.

1.6K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.