„Der Duft der weiten Welt“ liegt in der Luft, „Heimatglück“ kommt auf und „die Perle des Ozean“ wird veredelt.

tour de menu gusto – 26 Tage Schlemmen!

Am Mittwoch, dem 18. September 2013, fiel der Startschuss zur siebten Runde der tour de menu gusto. Düsseldorfer Feinschmecker können sich jetzt auf eine 26-tägige kulinarische Reise durch die verschiedensten Restaurants aus Düsseldorf und Umgebung begeben. Insgesamt 41 Restaurants, darunter 17 Neuvorstellungen, stellen sich der Herausforderung und verwöhnen die Gäste mit einfallsreichen Menükreationen in den Themenkategorien „Duft der weiten Welt“, Förster´s Liebling“, „Heimisches Glück“ und „Perle des Ozeans“. Vom exquisiten Sternerestaurant, trendigen Stadtteilrestaurant bis hin zum gemütlichen Landgasthof präsentiert sich wieder einmal bei der Tour eine große Bandbreite der lokalen Gastronomie.

tour-de-menu-gusto-duesseldorf-2013Foto: [v.l.n.r.:] Michael Görres [Steigenberger Parkhotel/Restaurant Artiste], Deniz Darar [La Bora], Imerio Suprano [Imerio], Peter Nöthel [NÖTHEL’s Restaurant] und Volker Drkosch [Viktorian]

Der ehemalige Sternekoch Peter Nöthel hat es sich auch nach der freiwilligen Rückgabe seines Sterns erneut nicht nehmen lassen, die Schirmherrschaft der lti hotels tour de menu gusto zu übernehmen. Mit seinem neuen „NÖTHEL´s Restaurant“ verwöhnt er seine Gäste in der Kategorie „Duft der weiten Welt“ u.a. mit einem Sauerbraten, wie er ihn einst für die Queen kochte.

In dem israelisch-mediterranen Restaurant „Die Kurve“ werden die Gäste bei der Tour-Premiere in der Kategorie „Perle des Ozeans“ mit Loup de mer im „Yaffa Style“ mit warmer Tehina-Sauce, mediterranem Gemüse und Drillingen verführt.

Im Düsseldorfer Sternerestaurant „Victorian“ lautet das Motto von Küchenchef Volker Drkosch in der Kategorie „Duft der weiten Welt“ „69 Points to die for“, das in 7 Gängen aufgetischt wird. Wahres „heimisches Glück“ weckt das [gu:s] mit seinem Menü „gesenftes Heimatgefühl“, das damit auch im Herbst den Lokalpatriotismus kulinarisch umsetzt.

Im neurenovierten Restaurant „Artiste“ des Steigenberger Parkhotels trumpft man zur Tour mit einem „Brûlée von Kokosnuss & Zitronengras mit exotischem Früchtecocktail und Caipirinha-Sorbet“ auf.

Das neu eröffnete „Imerio“ verwöhnt in der Kategorie „Duft der weiten Welt“ die Gaumen der Gäste mit Coquilles Saint Jacques auf Chutney von exotischen Früchten an grünem Spargel und Limettensauce mit Madras Curry.

Als Schirmherr der Frühjahrstour nimmt Sternekoch Jean Claude Bourgueil in diesem Jahr erstmals mit seinem Bistro „Enzo im Schiffchen“ an der Herbstauflage teil und trumpft auch hier mit einem hochwertigen 7-Gänge-Menü auf.

Ein weiterer Neuling, das „D-TOWN“, mitten in der Düsseldorfer Altstadt gelegen, setzt die Kategorie „Förster´s Liebling“ mit einem Hirschkarree auf Holunderglace mit getrüffelten Kartoffelplätzchen und Orangen-Rotkohl um.

Und auch in der Düsseldorfer Umgebung wird während der Tour wieder fleißig gekocht:

Neu dabei ist z.B. das junge und innovative Küchenteam der „Landwirtschaft“ aus Willich, das den Gästen in der Kategorie „Heimisches Glück“ ortskundige Forellen-Ravioli mit Steckrübe, Kresse und Limetten auftischt.

Kurz nach der Neueröffnung stellt Sternekoch Daniel Dal-Ben das Küchenteam der „Brasserie 904“ in Mettmann auf die erste Probe und kredenzt in der Kategorie „Perle des Ozeans“ u.a. Gâteau von Jakobsmuschel und Kalbsbacke mit Bohnensugo, Pulpocroustillant und Süßkartoffelsalat.

In der gleichen Kategorie verführt auch das Solinger Traditionsrestaurant „Schälte´s Fischrestaurant“ seine Gäste und bereitet bei seiner Premiere u.a. einen Zander in Mandeltempura und Apfelchutney zu.

In Haan wird im Restaurant „Fritz Essensart“ unter dem Motto „Europa – Nord und Süd“ gekocht. Nach einer längeren Pause begrüßen die Veranstalter auch wieder das „Raphael`s“ aus Monheim bei der Tour. Ralf Gethmann hat sich für die Kategorie „Förster´s Liebling“ entschieden und startet sein Menü mit Bandnudeln in Trüffelsahne, geräucherter Entenbrust, Creme Brûlée vom Hokaidokürbis und einer Mousse von der Sellerieknolle mit Wildbratwürstchen.

Während der kulinarischen Menüreise locken die Restaurants nicht nur mit ihren vielseitigen Kreationen, sondern bieten den Gourmets darüber hinaus weitere Aktionen an. So lädt das „In Vino Veritas“ in Willich am 19. September 2013 um 18.00 Uhr zu einem tour de menu gusto-Kochkurs direkt zu sich in die Küche. Gemeinsam mit dem Küchenchef wird dort jeder Gang des Menüs zur Tour gekocht. Und im „Liedberger Landgasthaus“ ist am 20. September 2013 die Winzerin Alessia Riccherie vom Weingut Gagliole zu Gast und präsentiert den Weinliebhabern persönlich die passenden Weine zum Menü.

Neben den zahlreichen Neuentdeckungen bei der siebten kulinarischen Menüreise dürfen natürlich auch die altbekannten teilnehmenden Restaurants nicht fehlen, die jedes Jahr aufs Neue ihre Gäste mit einem kreativen Menü begeistern. Das französische Restaurant „Le Bouchon“ verführt die Gourmets u.a. mit gegrilltem Kabeljau, Austerntatar und Gemüse-Julienne auf Rieslingschaum. In Düsseldorf-Unterbach serviert „Die Ente“ in diesem Jahr im Hauptgang Schnitzel vom Eifler Hirsch mit Sauerkirsch-Pfeffersauce, Rahmwirsing und Lambertusspitzen. Jedes der teilnehmenden Restaurants versprüht auch in diesem Jahr wieder seinen eigenen Charme und legt großen Wert auf eine frische und abwechslungsreiche Küche. Und dass diese Art des Kochens nicht immer teuer sein muss, wird bei der Preisgestaltung deutlich, so ist z.B. bereits ab 26,90 Euro das Menü zur Tour in der AMANO Bar + Trattoria erhältlich.

Moderatorin Tanja Marschal von Anntenne Düsseldorf testet wieder die verschiedensten Menüs und wird ihre Bewertung täglich live im Radio sowie in ihrem Internetblog auf www.antenneduesseldorf.de preisgeben. Die Privatbrauerei Erdinger Weißbräu ist auch 2013 Partner und stellt u.a. attraktive Preise für die Verlosung zur Verfügung.

Die Broschüre der tour de menu gusto können Sie hier „online“ durchblättern.

Titelbild_TDMG2013_Presse

Foto ganz oben: Fritz Essensart

3.1K Views

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.