Foto: Olympiasieger 2008 und Olympia-Sechster in London, der 31-Jährige Jan Frodeno, startet für das Bromelain-POS Team Saar

Dritter T³ Triathlon Düsseldorf am 30. Juni 2013 mit einem Bundesliga-Starterfeld der Extraklasse: Olympiasieger Frodeno trifft auf Europameister Vasiliev und Olympia-Fünften Vidal

Triathlon auf internationalem Top-Niveau: Dafür steht das Starterfeld des Bundesliga-Rennens bei den Männern im Rahmen des T³ Triathlon in der Sportstadt Düsseldorf am 30. Juni 2013. „So ein gutes Starterfeld hatten wir bisher noch nicht beim T³ Triathlon in Düsseldorf“, erklärt die sportliche Leiterin Sonja Oberem. „Das hat internationales Top-Niveau.“

So bestreitet der Olympiasieger von 2008 und Olympia-Sechste von London, Jan Frodeno, sein erstes Bundesliga-Rennen überhaupt seit 2008. Der 31-Jährige startet für das Bromelain-POS Team Saar, das beim Saison-Auftakt in Buschhütten Anfang Mai ohne Frodeno Rang drei belegte.

Konkurrenz der Extraklasse erhält Frodeno im Team von Auftakt-Sieger EJOT Team TV Buschhütten, zuletzt vier Mal in Folge Deutscher Meister. Angeführt wird das Team aus dem Siegerland vom frischgebackenen russischen Europameister Ivan Vasiliev. Der 28-Jährige hatte bei den Olympischen Spielen in London Rang 13 belegt.

Ebenfalls im Buschhüttener Team: der Olympia-Fünfte von London, Laurent Vidal. Der Franzose verwies Frodeno in London mit fünf Sekunden Vorsprung auf Platz sechs. Ein weiterer Top-Name im Buschhüttener Team ist der T³-Sieger von 2011, Jonathan Zipf, der am vergangenen Wochenende in der Türkei EM-Gold mit der deutschen Mixed-Staffel gewann.

Zum deutschen Staffel-Team bei den Europameisterschaften gehörte auch Rebecca Robisch, die gemeinsam mit T³-Bundesliga-Vorjahressiegerin Jodie Stimpson das Frauen-Team des EJOT Team TV Buschhütten in Düsseldorf anführt.

Schirmherr der dritten Auflage des T³ Triathlon ist wie bereits 2011 und 2012 Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers.

______________________________________________________________

Schwimm- und Laufstrecke

Internet_Streckenplan.indd

Schwimmstrecke: Der Start erfolgt als Wasserstart (Jedermann). Die Sprintdistanz schwimmt eine Runde (ca. 750m) durch das Hafenbecken, die Olympische Distanz zwei Runden. Die Wendepunkte werden durch Bojen markiert. Der Ausstieg befindet sich an einem Bootsanleger, der dann über einen steilen Aufstieg zur Wechselzone führt.

Laufstrecke: Flache Laufstrecke mit einer Rundenlänge von ca. 2,4 km ohne nennenswerte Steigung. Etwa in der Mitte der Runde muss ein kurzer Abschnitt befestigter Kies überlaufen werden. Auf der Strecke gibt es teilweise enge Kurven.

______________________________________________________________

Radstrecke 6,5 km (Sprintdistanz)

e56947ab13

Zur Ergänzung der 6,5 km Strecke (Beschreibung s. oben), die in der 20 km Strecke beinhaltet ist: Nach der Abfahrt der Oberkasseler Brücke folgt eine scharfe Rechtskurve zum Streckenverlauf Richtung Messe. Ab hier ist die Strecke überwiegend ein flacher, schneller Kurs.

______________________________________________________________

Radstrecke 20 km (Olympische Distanz)

5a001cb6a5

Aus der Wechselzone unterhalb des Rheinturmes geht es vor dem Landtag NRW entlang mit dem Rad direkt zum Apolloplatz und via Haroldstraße auf die Rheinkniebrücke und die Radrunde. Kurz vor der Rückkehr in die Wechselzone biegen die Teilnehmer dann vom Mannesmannufer entweder nach links in die zweite bzw. dritte Runde ab, um über die Haroldstraße wieder auf die Rheinkniebrücke zu klettern, oder fahren direkt unter der Brücke und rechts hinter dem Landtag vorbei zurück in die Wechselzone.

______________________________________________________________

Kreuzung Apolloplatz – Wegeführung 2./3. Runde und Wechselzone

apolloplatz_abzweig_neu_05

Aus der Wechselzone unterhalb des Rheinturmes geht es vor dem Landtag NRW entlang mit dem Rad direkt zum Apolloplatz und via Haroldstraße auf die Rheinkniebrücke und die Radrunde.
Kurz vor der Rückkehr in die Wechselzone biegen die Teilnehmer dann vom Mannesmannufer entweder nach links in die zweite bzw. dritte Runde ab, um über die Haroldstraße wieder auf die Rheinkniebrücke zu klettern, oder fahren direkt unter der Brücke und rechts hinter dem Landtag vorbei zurück in die Wechselzone.

Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.t3-duesseldorf.de

816 Views

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.