LUCID DREAM – Eine begehbare Klanginstallation im Nachtwald von Nils Petter Molvær beim Schumannfest Düsseldorf 2014:

Mit seinem ätherisch-weiträumigen Sound gehört der norwegische Komponist und Trompeter Nils Petter Molvær zu den charakteristischsten Stimmen des zeitgenössischen Jazz. Geboren im naturgewaltigen Nordwesten Norwegens auf der Insel Sula, ist er auf allen international bedeutenden Bühnen zuhause.

Im Schumannfest Düsseldorf 2014 kommt sein Projekt LUCID DREAM zur Uraufführung, das er zusammen mit der Kuratorin Beate Schüler entwickelt hat: eine begehbare audio-visuelle Installation im Nachtwald. Premiere ist am Dienstag, 27. Mai im Wald von Schloss Benrath, weitere Aufführungen sind am 28., 29., 30. und 31. Mai. Zugänglich ist der etwa 1,5 Kilometer lange Parcours jeweils von 21.30 Uhr bis 0.30 Uhr.

Schumannfest Düsseldorf 2014

Nils Petter Molvær , Copyright: Gjestvang

Molvær verlässt mit dieser Produktion die traditionelle Konzertsituation und ist der romantischen Idee, dem „Transzendieren des Poetischen“ (Novalis) sehr nah: Im dunklen Wald, Traum- und Sehnsuchtslandschaft, dehnen sich für den Besucher Zeit und Raum und verbinden sich zu einer individuellen sinnlichen Musik- und Kunsterfahrung. Akustisch ergibt sie sich aus vielschichtigen elektronischen Klängen, verfremdeten Trompetensounds und Field-Recordings, optisch aus den Visuals des norwegischen Video- und Lichtkünstlers Pekka Stokke, die in Bäumen, Sträuchern, auf dem Waldboden oder auf Lichtungen erscheinen.

Das Projekt LUCID DREAM wird unterstützt von der Kunststiftung Nordrhein-Westfalen, dem Norwegian Composers compensations fund, der  Königlich Norwegischen Botschaft Berlin und Music Norway und tritt nach der Uraufführung in Düsseldorf eine Reise durch die Wälder der Welt an. Nächste Station ist das Ultima Oslo Contemporary Music Festival 2015.

Schumannfest Düsseldorf 2014 – LUCID DREAM

www.luciddream.no

Tickets: www.schumannfest.de

1.3K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.