Die Düsseldorfer Sankt Sebastianus Schützen tauschen ihre Schützenuniform gegen Lederhosen – aber nur für einen Tag. Erstmals gibt es im Rahmen der „Größten Kirmes am Rhein“ in diesem Jahr die „Düsseldorfer Sommerwiesn“. Die Schützen organisieren die Veranstaltung am zweiten Samstag der Kirmes gemeinsam mit Eventmacher Marc Pesch. Der Vorverkauf für die krachlederne Gaudi mit Bayern-Band am 21. Juli hat bereits begonnen.

„Kirmes muss sich nicht immer neu erfinden, aber wir wollen immer wieder frische Impulse setzen,“ sagt Lothar Inden, 1. Chef der St. Sebastianus Schützen Düsseldorf 1316, dem Veranstalter des Volksfestes. Mit der „Sommerwiesn“, so Inden, „wollen wir der Kirmes in unserem großen Schützenzelt ein Glanzlicht aufsetzen und damit auch das Zelt noch stärker in das Blickfeld der Besucher rücken.“

Hans Weber und Jens Hartmann, Mitglieder des erweiterten Vorstands der St. Sebastianer, entwickelten die Idee für die „Düsseldorfer Wiesn“ gemeinsam mit Marc Pesch, der seit vielen Jahren Trachtenveranstaltungen am Niederrhein organisiert. Veranstalter und Schützen haben auf Anhieb zahlreiche namhafte Sponsoren gefunden, die die Veranstaltung engagiert unterstützen. So ist beispielsweise der „Kaiserwinkl“ aus Tirol touristischer Partner der Veranstaltung und wird hochwertige Skireisen verlosen. Das Audi Zentrum Düsseldorf unterstützt die „Sommerwiesn“ genauso wie das Reiseunternehmen Alltours, die Rheinwohnungsbau-Gesellschaft, das Bauunternehmen Udo Bünz und das Einrichtungshaus Franz Knuffmann.

Rheinischer Frohsinn und bayerische Lebensart

„Derartige Trachten-Veranstaltungen funktionieren aktuell hervorragend, die Nachfrage überall ist riesig“, so Pesch, der mit einem ausverkauften Schützenzelt rechnet. „Wir organisieren Oktoberfeste und Trachtenveranstaltungen in nahezu allen Jahreszeiten in Neuss, Grevenbroich, Ratingen oder Bergheim – überall sind die Zelte voll.“ Lothar Inden: „Wir gehen davon aus, dass vor allem Gruppen, Vereine und Firmen Karten für die „Sommerwiesn“ kaufen werden. Wir schlagen an diesem Samstag eine fröhliche Brücke von unserem sprichwörtlichen rheinischen Frohsinn zur bayerischen Lebensart, wenn das nicht attraktiv ist, was dann!“

„Solche Veranstaltungen sind einfach ein Gruppen-Event“, weiß Marc Pesch, „die Gäste kommen in Lederhose und Dirndl und werden bei uns eine erstklassige Band erleben, die schon weltweit auf diversen Oktoberfesten und ähnlichen Veranstaltungen gespielt hat.“ Die Band heißt „Brandig“, stammt aus dem Kaiserwinkl und Bandleader Martin Wilhelm war mit seiner Formation erst 2017 noch auf Oktoberfesten in Asien, Kenia, Russland und natürlich in vielen großen deutschen Städten auf Tour. „Wir arbeiten mit Brandig seit vielen Jahren beispielsweise bei unseren Oktoberfesten hier in der Region zusammen, die Band spielt alles – von der Spider Murphy Gang über Andreas Gabalier bis hin zu Nena, Robbie Williams und AC/DC.“

Tickets gibt es für 10 EUR (Stehplatz) sowie für 19,90 EUR (Sitzplatz, inkl. 1 Füchschen Wiesn Bier und einem Imbiss) in allen Alltours-Reisebüros in Düsseldorf und Neuss, im „Kunsthandwerk“ am Rathausplatz und online im Eventim-Kartenshop auf tickets.marcpesch.de. „Wir haben zur Premiere die Preisschwelle absichtlich nicht so hoch gelegt, um den Kirmesbesuchern einen zusätzlichen Anreiz zu geben,“ sagt Lothar Inden. Der Erfolg scheint den Schützen Recht zu geben. Schon im Vorfeld haben viele Gruppen und Firmen ihr Interesse bekundet – einer erfolgreichen Premiere dürfte nichts im Wege stehen.

477 Views

Ähnliche Beiträge

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.