Eine Kürbis-Kokos-Suppe im Herbst ist nicht nur ein köstliches Vergnügen, denn Kürbis macht schlank, schön und bewahrt vor Krankheiten. Die Mayas und Azteken, die Ureinwohner Mexikos, feierten den Kürbis schon vor Tausenden von Jahren als heilige Arzneifrucht. Rechtzeitig zum Herbstanfang kommt der Kürbis auch bei uns wieder groß raus. Bis zum letzten Kern kann jeder Teil der gelben Riesen (ca. 400 Arten) genutzt werden. Am besten schmecken Hokkaido- und Moschuskürbisse. Mehr zum Thema Kürbis und ein leckeres und gesundes Rezept für Kürbissaft findet ihr hier.

Kürbis-Kokos-Suppe

Herbstliches Farbenspiel: Kürbis ist lecker und gesund (© Ella – Fotolia.com)

Zutaten für die Kürbis-Kokos-Suppe:

1            Hokaido Kürbis (ca. 650 – 700 g)
600 ml   Geflügelbrühe oder -fond (→Rezept hier)
400 ml   Kokosmilch
0,1 l       Weißwein
2            Kartoffeln (Mehlig)
1            große Zwiebel
1            frische Chilischote
2 TL       frischer geriebener Ingwer
2 EL       Olivenöl

Außerdem:
Curry, Salz, Pfeffer, Kürbiskernöl, Kürbiskerne

Zubereitung der Kürbis-Kokos-Suppe:

  1. Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Chilischote entkernen und in schmale Ringe schneiden.
  3. Kürbis entkernen. Kürbisfleisch (beim Hokaido kann man auch die Schale mitkochen) würfeln.
  4. Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln.
  5. Ingwer schälen (mit dem Messer die Schale leicht abraspeln) und fein reiben.
  6. Zwiebeln, Chili und Kürbis in etwas Olivenöl 2-3 Minuten bei mittlerer Temperatur in einem Topf anschwitzen, Kartoffeln und Ingwer beigeben und weitere 2-3 Minuten dünsten.
  7. Mit dem Weißwein ablöschen und das Gnaze etwas reduzieren lassen.
  8. Die Gemüsebrühe aufgießen, kurz aufkochen und dann bei kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten sanft köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist (Nadelprobe).
  9. Suppe mit dem Stabmixer pürieren.
  10. Kokosmilch in die Suppe geben und das Ganze nochmals erwärmen (nicht kochen lassen, Kokosmilch flockt sonst aus)
  11. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken.
  12. Beim Servieren noch ein paar Trofen Kürbiskernöl eintröpfeln und z.B. mit etwas gehackten Kürbiskernen garnieren.

Dazu kann man auch einen Spieß mit gegrilltem Scampi oder z.B. Jakobsmuscheln reichen. Passt prima! Geht übrigens noch leichter im Thermomix. Bei Interesse schreibt uns in das Kommentarfeld am Ende des Artikels.

_____________________________________________________

Weitere leckere Rezepte von unserem Team auf www.lust-auf-essen.de

Lust auf Essen

 

Foto: © StefanieB – Fotolia.com
und © Ella – Fotolia.com

3.3K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.