Grandiose #Aids_Gala am Samstag im Opernhaus Düsseldorf! TV-Mann #Wolfram_Kons, der mit Charme, Sachkenntnis und Witz durch das Programm führte, hatte einen Abend – „nicht mit 2 G oder 3 G, sondern mit 4 G“ versprochen: „Einen Ganz Großen Gala-Genuss“.Das – nach Corona-Entzug – dankbare und applaudierfreudige Publikum erlebte musikalische Perlen in Reihe. Fast unfair, einzelne Interpreten hervorzuheben, aber ich tu’s trotzdem: Meine Lieblinge waren #Ramona_Zaharia („Carmen“) und #Michele_Angelini (La Fille du Régiment). Mit Stimme und Styling herausragend: Counter-Tenor #Nils_Wanderer („Amadici di Gaula“).Großer Applaus auch für die #Düsseldorfer_Symphoniker unter #Axel_Kober, der gelegentlich charmant mit Interpreten interagierte.

Standing Ovation zum Finale – wenn Applaus das Brot des Künstlers ist, sind am Samstag alle satt geworden Dass die großartigen Interpreten nicht nur durch ihre Stimmen glänzten, lag an Kö-Juwelier #Bucherer, der sie mit wahren Pretiosen ausgestattet hatte. Mit einer Standing Ovation ging ein wunderbarer Abend zu Ende. Dass Musik Mittel zum Zweck ist, stellte #Dr_Kristel_Degener (Deutsche Aids Stiftung) in den Mittelpunkt ihrer Ansprache: In Düsseldorf, NRW und in Auslandsprojekte konnten bislang rund 1,5 Mio. Euro investiert werden. Ihre Botschaft: Aids ist nicht besiegt, kann aber in Schach gehalten werden. Die gestrige Gala erbrachte einen Erlös von 100.000 Euro. 

154 Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.