Ein Überblick und vier Empfehlungen

Obwohl die meisten Golfer wohl aus Ober- oder Niederkassel kommen: Golfen in Düsseldorf findet eigentlich nur rechtsrheinisch statt. Warum das so ist, müsste man mal untersuchen.

Der Düsseldorfer Golf Club liegt etwas abseits – in Ratingen. Auf Düsseldorfer Stadtgebiet dagegen lädt der GSV Golf-Sport-Verein Düsseldorf e.V. auf die Lausward. Der Club hat zwar nur neun statt wie üblich 18 Loch, dafür aber, wie die Homepage lockt, eine „fantastische Aussicht auf die Skyline der Stadt.“

Wenn der Rhein bei Hochwasser seine Muskeln spielen lässt, zünden Mitglieder schon mal in St. Lambertus eine Kerze an, denn bei Hochwasser ist der Platz eher für Unterwasser-Rugby als zum Einlochen geeignet.

Auch die Golfanlage in Grafenberg fällt etwas aus dem Rahmen: mitten in der Rennbahn neun kurze (aber nicht unbedingt einfache) Spielbahnen. Allerdings haben Pferde hier Vorrang, was es an Renntagen für Golfer nicht gerade einfach macht. Wenn Pferde – mit oder manchmal auch ohne Jockey – im Galopp daherkommen, hat der Golfer Pause. Schließlich könnten die edlen Rösser getroffen werden.

Sandra Gal fegt den Ball gekonnt mit dem Sandwedge aus dem Bunker

Grafenberg und Lausward – Plätze flach wie ein Brett. Der Golf Club Hubbelrath dagegen ist eher etwas für Bergziegen. Dennoch: Wer in der Stadt was auf sich hält, golft im Osten. Da greift man auch gern etwas tiefer in die Tasche. Die Mitgliedschaft im GC Hubbelrath, das ist schon etwas Besonderes. Und eine Herausforderung zudem: Ein paar tausend Bäume sorgen für gelegentliches Klack-Klack von Stamm zu Stamm und es soll Tümpel geben, in denen man mehr Golfbälle als Wasser findet. Bienen scheinen die umherfliegenden Golfbälle nicht zu stören, sie produzieren den „hauseigenen“ Hubbelrath-Honig in Bienenstöcken zwischen den Bahnen 5 und 6.

Direkt gegenüber dem Golf Club Hubbelrath – durch die Bundesstraße 7, die Bergische Landstraße, getrennt – liegt Kosaido, einst der Club der Japaner. Doch heute erinnert nur noch das Sushi im Restaurant daran, die Zahl der japanischen Golfer hat sich deutlich reduziert. Interessant: Der Hubbelrather spielt lieber in Wuppertal als im Kosaido – und umgekehrt. Bei den Umkleiden im Kosaido muss ich an Sir Garth aus Schottland denken: die Herren-Umkleide ist ein kleiner Palast, für Damen gibt es auch eine …

In Deutschland wäre Sir Garth ein Liebling der Gleichstellungsbeauftragten: Vor seinem Club prangt tatsächlich ein Schild mit der Aufschrift „No dogs, no women“. Vor Jahren spielte ich mit ihm eine Runde, als plötzlich ein Hund über das Grün trabte: „Axel, dogs are allowed“, informierte
mich Sir Garth und zog dabei eine Augenbraue hoch.

Keine Sorgen, meine Damen, in und um Düsseldorf sind Sie herzlich willkommen.

Der gemeine Düsseldorfer pflegt seine Leidenschaft nicht selten auswärts – 30 Golfclubs gibt es rund um Düsseldorf, die meisten in ein paar Minuten mit dem Auto zu erreichen. Leidenschaftliche Golfer haben mal einen Kreis um den Schloßturm gezogen und festgestellt, dass man etwa 120 Golfplätze innerhalb einer Autostunde erreichen kann – bis hin ins Ausland nach Belgien, Köln, Holland … oder aber auch bis in tiefste Winkel des Ruhrgebiets. Golfer-Herz, was willst Du mehr?!

Wer sich neu ausstaffieren will, für den ist die inzwischen aus der verbotenen Stadt nach Düsseldorf gewechselte Messe „Rheingolf“ im Frühjahr Pflicht – Schläger, Bälle, Outfits, alles, was das Herz begehrt. Da schlägt dann auch schon mal der Karnevalsprinz mit seiner Venetia richtig zu – es gibt ja auch noch eine Zeit nach Rosenmontag.

Mein Freund Claus-Peter Doetsch (CPD, „Golf Rhein-Ruhr“) hat für den Golfinteressenten mal vier Clubs und Anlagen herausgepickt, ohne damit auch nur irgendeine Wertung zu verbinden. Einfach nur so, ganz subjektiv:

Axel Pollheim

Golfclub Schloss Myllendonk

Kurz vor Mönchengladbach und kurz hinter Neuss liegt der Golfclub Schloss Myllendonk (GCSM). Ein Schloss aus dem 18. Jahrhundert steht im Mittelpunkt der herrlichen Anlage. Ein Parklandcourse, flach wie eine Flunder, 18 abwechslungsreiche Spielbahnen mit einer Gesamtlänge zwischen 5.000 und 6.000 Metern. Ein Platz mit echtem niederrheinischen Charakter, mit turmhohen Bäumen rechts und links der Spielbahnen … und mit viel Wasser, sehr viel Wasser. An nicht weniger als zwölf Bahnen muss mit dem nassen Element gerechnet werden, mal als kleiner Teich, mal als Wasserlauf, mal mit sowohl als auch.

Besonders reizvoll ist die „18“, ein nicht allzu langes Par 5. Das Clubhaus mit dem schönen Schloss in Sichtweite, aber unmittelbar vor dem Grün, das für die meisten erst mit dem dritten Schlag zu erreichen ist, zieht sich im Querformat einer dieser erwähnten Wasserläufe. Und die Runde ist noch nicht beendet und auch das Ergebnis noch nicht absehbar, ehe nicht diese verflixte „18“ zu Ende gespielt ist. Da kann es einem schon mal ergehen wie dem Turnierspieler, der bis zur „17“ den Platz so einigermaßen im Griff hatte, dann aber an der „18“ scheiterte. Dritter Schlag, Ball ins Wasser, Strafschlag – nächster Schlag, Ball ins Wasser, Strafschlag – nächster Schlag, Sie ahnen schon, Ball ins Wasser. Und dann der Supergau – kein Ball mehr im Bag.

Zum Glück liegt der Pro Shop in Reichweite, also Stelle platzieren, von wo aus der nächste Schlag gespielt werden soll, ein kurzer Sprint in den Pro Shop, drei Bälle gekauft, zurück zur „18“ – und mit der neu erworbenen Munition natürlich aufs Grün geschlagen, zwei Putts und dann das Dutzend Schläge notiert.

Golfclub Schloss Myllendonk
Myllendonker Str. 113
41352 Korschenbroich
Tel.: 02161 64 10 49
sekretariat@gcsm.de / www.gcsm.de

Golfanlage Hummelbachaue

Eine der weiträumigsten Golfanlagen in näherer Umgebung der Landeshauptstadt Düsseldorf ist die Golfanlage Hummelbachaue. Auf knapp 100 Hektar hat man dort einen meisterschaftsreifen 18-Loch-Platz hingezaubert, der für Mitglieder, Gäste und Greenfee-Spieler der Golfanlage Hummelbachaue die sportliche Heimat ist, dazu einen äußerst attraktiven öffentlichen 9-Loch-Kurs, gewissermaßen für jedermann.Schmuckstück aber ist auch das Golfodrom, eines der größten Trainingsareale in Deutschland. Neben 30 überdachten, beheizten und mit Licht ausgestatteten Abschlagplätzen stehen hier noch weitere rund 200 Abschlagplätze im Freien zur Verfügung. Hier kann von morgens bis abends trainiert werden, von Montag bis Sonntag, von Januar bis Dezember, und eine Vielzahl bestens ausgebildeter PGA-Professionals steht dem
Golfer mit Rat und Tat zur Seite, dem Anfänger ebenso wie dem Fortgeschrittenen und dem Turnierspieler.

Mostafa Sbai, seit zwanzig Jahren Trainer im Golfclub Hummelbachaue in Neuss, arbeitet mit einem professionellen Golf-Video-System bei der Ausbildung seiner Schüler

Seien Sie bitte nicht irritiert, wenn Sie mal glauben, ein bekanntes Gesicht zu sehen. Ist das nicht der Martin Kaymer? War das nicht gerade Carolin Masson? Den kenn ich doch – das ist doch der Marcel Siem! Ja, das ist schon möglich, dass Sie auf der Golfanlage Hummelbachaue tatsächlich Carolin Masson, Martin Kaymer oder Marcel Siem antreffen, denn diese deutschen Spitzen-Golfer kommen gern zum Training zur Hummelbachaue, weil dort die Möglichkeiten so perfekt sind und die Trainer sie optimal einstellen und fortbilden.

Golfanlage Hummelbachaue
Am Golfplatz, 41469 Neuss
Tel.: 02137 91 91 0 / service@hummelbachaue.de / www.hummelbachaue-golf.de

Galopp und Golf in Grafenberg

Es war einmal eine reine Galopprennbahn, die, herrlich gelegen im Grafenberger Wald, tatsächlich den Namen zu Recht trug: Eine Rennbahn zum Galoppieren, also für Pferde. Die edlen Vierbeiner hatten komfortable Unterkünfte in Stein- oder Holzhäusern und austoben konnten sie sich auf dem Rasenoval mit einer Länge von rund 1.400 Metern. Und dazu gab es auch noch eine Sandbahn, die meist nur zu Trainingszwecken genutzt wurde, außerdem auf der Bahn ein paar Hecken und Büsche, ansonsten nur eine große, grüne Freifläche. Genutzt wurde die Gras- beziehungsweise die Sandbahn täglich von den dort beheimateten Hengsten, Stuten und Fohlen und alle fünf bis sieben Wochen wurden dort mit großer Begeisterung der Tierliebhaber und der Wettgemeinde auch Rennen ausgetragen.

Der wohl außergewöhnlichste Golfplatz ist der in Grafenberg eingebettet und die Galopprennbahn (Foto: Galopprennbahn)

Bis dann einer im Zuge des Aufschwungs „Golf in Germany“ auf die glorreiche Idee kam, die weiträumige Innenfläche der Rennbahn als Golf-
anlage herzurichten. Platz genug war da. Man entwarf neun Spielbahnen, eine Range, auf der man fleißig Bälle schlagen konnte, ließ Hecken und Büsche und wahlweise auch mittelschwere Oxer auf dem Gelände stehen, und schon bald tummelten sich die ersten Golfspielerinnen und Golfspieler auf der neu gegründeten Golfanlage Düsseldorf-Grafenberg.

Seit gut zehn Jahren hat man die Golfanlage Düsseldorf-Grafenberg um weitere neun Spielbahnen vergrößert, so dass man heute eine erstklassige 18-Loch-Anlage, die einzige in dieser Größe auf Düsseldorfer Stadtgebiet, präsentieren kann. Galopper sieht man auf den „zweiten Neun“ keine, nur gelegentlich Wanderer zu Pferd.

Golfclub Düsseldorf-Grafenberg
Rennbahnstr. 24 – 26, 40629 Düsseldorf
Tel.: 0211 964 95 0 / info@golfclub-duesseldorf.de

Breiten- und Leistungsgolf im Golf Club Hubbelrath

Die herrliche Anlage des Golf Club Hubbelrath vor den Toren der Landeshauptstadt Düsseldorf ist schon mit zahlreichen Awards ausgezeichnet worden – wegen der Lage und der Qualität der beiden 18-Loch-Plätze und der Verbundenheit zur Natur.

Der Golf Club Hubbelrath ist ein Aushängeschild im Deutschen Golf Verband, Anfang der 60er-Jahre des vorigen Jahrhunderts gegründet und von Jahr zu Jahr zu einer wachsenden Schönheit herangereift. Zahlreiche internationale und nationale Amateur- und Profi-Meisterschaften wurden hier ausgetragen, die Weltelite gab sich in den Jahren zwischen 1970 und 2000 die Klinke in die Hand. Hier Mitglied zu sein, hat schon was: Anderswo wird um neue Mitglieder gebuhlt, hier steht die Tür nicht für jeden Interessierten weit offen.

Idyllische Natur, ein Markenzeichen von Golfclubs wie hier in Hubbelrath

Aber es geht nicht nur fein zu draußen an der Bergischen Landstraße. Sport wird hier ganz großgeschrieben – in der Breite und auch in der Spitze.

Es gibt nur ganz wenige Clubs in Deutschland, die leistungsmäßig mit dem Golf Club Hubbelrath konkurrieren können. Eine perfekte Jugendarbeit, hoch qualifizierte Trainer, die sich um den Nachwuchs kümmern, Talente aus den eigenen Reihen noch und noch. Und ab und zu bemüht man sich auch um Jugendliche aus anderen Clubs – der Golf Club Hubbelrath ist eben eine erstklassige Adresse.

Das Herrenteam ist aktueller deutscher Mannschaftsmeister, die Damen waren es noch unlängst, in Einzelwettbewerben tauchen immer wieder Spieler des Golf Club Hubbelrath in den Siegerlisten auf – und Nationalspieler werden geradezu dort geboren.

Golf Club Hubbelrath
Bergische Landstraße 700
40629 Düsseldorf
Tel.: 02104 72178 / info@gc-hubbelrath.de / www.gc-hubbelrath.de

163 Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.