Wie wird eigentlich die weltberühmte Birkin-bag hergestellt?: Eins der berühmtesten Objekte des Hauses Hermès ist die Birkin-Bag – jene legendäre Handtasche, für die sich namhafte Kundinnen auf ellenlange Kauf-Wartelisten eintrugen. Um dann irgendwann, wenn sie dran waren, 9.000 bis 150.000 Dollar auf den Tisch zu legen, um diese Tasche zu besitzen.

Die Wartelisten gibt es nicht mehr, die Tasche und die Preise schon. Alle sind handgefertigt, das Markenzeichen von Hermès.  Wie die Künstler der berühmten französischen Manufaktur arbeiten, können Düsseldorfer sich anschauen. Vom 6. bis 11. Juni ist es möglich, beim Festival des Métiers den Machern über die Schultern zu gucken. Täglich von 12 bis 20 Uhr zeigen die Meisterinnen und Meister im Areal Böhler, Halle am Wasserturm (Halle 29) ihr Können. Der Eintritt ist frei.

Gezeigt wird unter anderem die Fertigung von Taschen, Uhren und Seiden-Tüchern (Foto).

Wir waren gestern vor Ort. Lesen Sie hier unsere Berichterstattung.

5.6K Views

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.