HÖRMobil Düsseldorf

Dr. Thomas Klenzner

Am Samstag, dem 24. Mai 2014 veranstaltet die HNO-Klinik Düsseldorf (Universitätsklinikum Düsseldorf) anlässlich des deutschen Cochlea-Implantat (CI)-Tages in Kooperation mit dem HÖRMobil des Deutschen Schwerhörigenbundes e.V. (DSB) einen Informationstag für Patienten, Angehörige und Interessierte rund um das Thema „Schwerhörigkeit“ im Haus der Universität am Schadowplatz.

Fast 20 Prozent der Deutschen leiden unter einem eingeschränkten Hörvermögen. In den meisten Fällen kann den Betroffenen mit einem Hörgerät geholfen werden. Allerdings können bei fortschreitender Schädigung des Innenohrs selbst die besten Hörgeräte an ihre Grenzen stoßen:

„Implantierbare Hörlösungen, wie ein Cochlea-Implantat, können vielen Betroffenen zu einem hohen Maß an Hörfähigkeit und Lebensqualität verhelfen“, so Prof. Dr. med. Dr. h.c. Thomas Klenzner, Ärztlicher Leiter des Hörzentrums, leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor der HNO-Klinik Düsseldorf im Universitätsklinikum.

„Über diese und weitere Hörschädigungen sowie heutige Therapiemöglichkeiten möchten wir auf unserem Aktionstag zusammen mit dem DSB-HÖRMobil alle Besucher umfassend informieren. Für eine persönliche Expertenmeinung sind Patienten zudem herzlich dazu eingeladen, ihre Hördiagramme mitzubringen.“

Im Rahmen der Veranstaltung übergibt außerdem der Lions-Club Düsseldorf dem Hörzentrum der Universitäts-HNO-Klinik Düsseldorf eine Spende für die Behandlung von hörgeschädigten Kindern.

Das HÖRMobil des Deutschen Schwerhörigenbundes e.V. (DSB) tourt seit Jahren quer durch Deutschland, um wichtige Aufklärungsarbeit für besseres Hören zu leisten. Neben kostenlosen Hörchecks erwarten die Besucher auch in diesem Jahr wieder ausführliche Informationsmaterialien sowie persönliche Beratungsgespräche mit Experten. Unterstützt wird die Aktion u.a. von Cochlear Deutschland.

HNO-Klinik Düsseldorf
HÖRMobil

Universitätsprofessor Dr. med. Dr. h.c. Jörg Schipper
Direktor der HNO-Klinik im Universitätsklinikum Düsseldorf

Das Hörzentrum Düsseldorf (HZD) ist eine Einrichtung der HNO-Klinik Düsseldorf im Universitätsklinikum. Es wurde gegründet, um eine individuelle Betreuung von Menschen mit Hörstörungen gewährleisten zu können. Ein Schwerpunkt liegt auf der Versorgung mit Cochlea Implantaten.

Das interdisziplinäre Team setzt sich aus erfahrenen Hals-Nasen-Ohrenärzten, Therapeuten und Ingenieuren zusammen dessen Angebot sich an hochgradig schwerhörige Personen aller Altersgruppen richtet. Auch einseitig ertaubte Patieten mit sogenannter “single side deafness” werden in der HNO-Klinik Düsseldorf versorgt und betreut … vom ersten Informationsgespräch bis zur langjährigen Nachsorge.

Die HNO-Klink Düsseldorf im Universitätsklinikum Düsseldorf  ist eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde in Deutschland. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jörg Schipper, der auch auf der „Focus“-Liste der besten Ärzte Deutschlands platziert ist, werden pro Jahr fast 2600 Patienten behandelt.

 

HÖRMobil Düsseldorf 2014

HÖRMobil (DSB) | HNO-Klinik Düsseldorf (Universitätsklinikum)

 Samstag, 24. Mai, 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

:::::::::::::::: Kontakt ::::::::::::::::

Prof. Dr. Thomas Klenzner

Ärztlicher Leiter des Hörzentrums
der HNO-Klinik Düsseldorf im Universitätsklinikum

Tel.: 0211 / 81-17571

1.6K Views

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.