Deutschlands wichtigster und mächtigster Wirtschaftsführer, VW-Chef Prof. Martin Winterkorn, ist im kommenden Jahr Gast auf dem Podium beim „Ständehaus Treff“. Der 66jährige gebürtige Leonberger gab jetzt seine Zusage für den 24. Februar 2014.

Er ist damit der 58. Gast der Netzwerkreihe. Am 23. September ist zunächst DFB-Präsident Wolfgang Niersbach Gesprächspartner von „Handelsblatt“-Herausgeber Gabor Steingart.
Winterkorn hatte Organisations-Chef Axel Pollheim bereits bei der Düsseldorfer Auto-Trophy vor fast einem Jahr seine grundsätzliche Zusage avisiert. „Aufgrund seines umfangreichen Terminkalenders ist es uns jetzt gelungen, den Februar-Termin festzuzurren,“ so Pollheim.

Martin Winterkorn ist nicht nur der größte Arbeitsgeber Deutschlands, sondern auch der bestverdienende Deutsche: Als Vorstandschef von Volkswagen kassierte er im Geschäftsjahr 2011 17,456 Millionen Euro, in den darauf-folgenden 12 Monaten waren es 14,5 Millionen Euro.

Seit fast sieben Jahren führt er die Autoschmiede in Wolfsburg, seit 2009 ist er auch Vorstandsvorsitzender der Porsche Holding GmbH. Winterkorn ist nicht nur Aufsichtsrat der Infineon AG, er sitzt auch im Aufsichtsrat des FC Bayern München. Seit wenigen Wochen gehört er zu dem Kreis der 14 Top-Manager aus aller Welt, die Chinas Ministerpräsident Li in seinen Beraterstab holte.

Eigentlich schon fast selbstverständlich, dass das „Manager-Magazin“ ihn zu Deutschlands angesehenstem Konzernchef kürte.

Foto: Martin Winterkorn auf Elektrorad Prototyp, Auto Shanghai 2011

857 Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.