Sieht lecker aus, war lecker: Halber Hummer auf getrüffeltem Kartoffelpüree, Gambas – serviert im Ratatouille, Pempelfort

Am 11. September 2014 beginnt mit dem Startschuss der achten Auflage der tour de menu gusto, der kulinarische Herbst in der Landeshauptstadt. Bis zum 5. Oktober 2014 haben die Feinschmecker aus der Region Zeit, auf eine Schlemmerreise durch ausgewählte Restaurants in Düsseldorf und Umgebung zu gehen. In diesem Jahr stellen sich die Küchenteams in den folgenden Kategorien den Bewertungen der Gourmets: „Curry, Safran, Thymian & Co.“, „Hirsch, Kaninchen, Wildsau & Co“, „Kürbis, Landschwein, Pfifferlinge & Co“ und „Languste, Seeteufel, Steinbeißer & Co.“. Insgesamt 31 Restaurants schwingen 25 Tage lang ihre Kochlöffel und geben ihr Bestes, um die Gäste mit geschmackvollen Menükreationen zu begeistern.

Für die Tour haben sich 31 Gastronomen, davon acht Restaurants aus dem Umland,  spezielle Menüs ausgedacht. Von gemütlichem Landgasthaus bis hin zur sterneverdächtigen Spitzengastronomie ist alles vertreten.

Die Teilnehmer aus Düsseldorf: [a]dress kitchen & bar | Altes Fischerhaus | AMANO Verde | Andrej’s Oyster Bar & Restaurant | Bocconcino | Buvette | Christen – Im Haus Litzbrück | D-TOWN | Die Ente | Die Rôtisserie | Gatto Verde | La Castagnas | Le Bouchon | Lerose | NÖTHEL´S | Ratatouille | relish. | Saltimbocca | Sascha – Rotisserie & Bar | Sansibar | Tonhalle Kaiserswerth | U.Land | Victorian Gourmet Restaurant|

Teilnehmer aus dem Umland: Casa Leone [Meerbusch] | Christian Penzhorn [Ratingen] | Da Domenico [Hilden] | Fritz Essensart [Haan] | Landpartie im Fachwerk [Hilden] | Landwirtschaft [Willich] | Lepsy’s Das Fischrestaurant [Willich] | Liedberger Landgasthaus [Korschenbroich] |

Als Schirmherr begrüßt erneut Peter Nöthel alle Genießer und Freunde der tour de menu gusto. Darüber hinaus nimmt Peter Nöthel natürlich auch mit seinem Restaurant „NÖTHEL’S“ teil. In der Kategorie „Hirsch, Kaninchen, Wildsau & Co.“ verwöhnt er seine Gäste z.B. mit „Kaninchenkeule ‚Ligurische Art‘ [Tomate, Oliven, Pinienkerne] mit Risotto“. Bekannt und doch anders präsentiert sich das „Victorian Gourmet Restaurant“. Die Küche des bekannten Restaurants befindet sich seit Juni 2014 unter der Leitung von Matthias Hein, der mit einem 8 Gänge-Menü die Feinschmecker aus der Region von seinen Kochkünsten überzeugen will. Ebenfalls seit Juni präsentiert sich das Hotelrestaurant im Radisson Blu im Hafen im neuen Gewand. Unter dem Namen „Amano Verde“ eröffnete es mit einer neuen Philosophie: Auf der Speisekarte stehen nur vegetarische und vegane Speisen. In diesem Stil hat Küchenchef  Denis Riesen, selbst ein Veganer, auch sein Menü für die tour de menu gustozusammengestellt. Mit veganen „Rinderspießen“ und herbstlicher „Gemüsepasta“ zeigt er, was die vegetarische und vegane Küche zu bieten hat. Einen Hauch Urlaubsfeeling erleben die Gourmets in der „Sansibar”, die ein Stück der beliebten Urlaubsinsel Sylt auf kulinarische Weise nach Düsseldorf holt. Typisch für Sylt tritt die „Sansibar” in der Fischkategorie an und setzt diese mit z.B. „Champagnersüppchen mit pochierter Sylter Royal-Auster und Enoki Pilzen“ um. Das preiswerteste Menü können die Feinschmecker in der „Tonhalle Kaiserswerth“ genießen: Für 27,50 EUR werden in der Kategorie „Curry, Safran, Thymian & Co.“ u.a. „Tranchen von der Barbarie-Ente auf Orangensauce und Sauerkirsch-Rotkohl und Serviettenknödel“ geboten.

Als einen neuen Teilnehmer dürfen die Veranstalter „Andrej’s Oyster Bar & Restaurant“ begrüßen, das von Stil und Ambition führende Restaurant für Fisch und Seafood in Düsseldorf, vorgestellt in der aktuell im Handel befindlichen “Lust auf Düsseldorf”. Inhaber Andrej Uroševic hat sein Hauptaugenmerk auf den Fisch gelegt und verwöhnt seine Gäste in der Kategorie „Languste, Seeteufel, Steinbeißer & Co.“ Neben einer hausgemachten Hummersuppe dürfen sich die Fischliebhaber auch auf Jakobsmuscheln und Baby-Calamari freuen. Zwei weitere neue Tourteilnehmer, die sich beide für die Heimat und für die regionale Küche ausgesprochen haben sind „relish.“ und „U.Land“. Sie haben erst kurz vor der tour de menu gusto eröffnet und freuen sich sehr ihre Kochkunst in der Kategorie „Kürbis, Landschwein, Pfifferlinge & Co.“ zu präsentieren. Im „relish.“ hat sich der ehemalige Küchenchef der Pardo Par, Sebastian Roll, seinen Traum vom eigenen Restaurant erfüllt und begeistert seine Gäste seit Juni mit seinen lukullischen Speisekreationen. Im „U.Land“ können sich die Besucher auf eine leichte Landküche freuen, die perfekt mit handgebrauten Bieren abgestimmt wird. So wird dort zum Menü eine Bierbegleitung mit verschiedenen Bieren angeboten.

Doch nicht nur in der Landeshauptstadt können sich die Gäste kulinarisch verwöhnen lassen, sondern auch im Umland gibt es einige Restaurants, die mit ihren kreativen Menüs zu überzeugen wissen. So z.B. Christian Penzhorn, der mit seinem gleichnamigen Restaurant in Ratingen das erste Mal an der tour de menu gusto teilnimmt und den Besuchern passend zum Herbst u.a. „Allerlei vom Hokkaido-Kürbis – Mousse, Chutney und Gelee – mit Kalbstafelspitz“ kredenzt. In Hilden [„Da Domenico“ und „Landpartie im Fachwerk“] und Willich [„Landwirtschaft“ und „Lepsy’s Das Fischrestaurant“] gibt es jeweils gleich zwei Restaurants, die sich der Meinung der Feinschmecker stellen. Eine Reise in die kulinarische weite Welt erhalten die Gäste im Restaurant „Fritz Essensart“ [Haan], wo das Ehepaar Borg in der Kategorie „Curry, Safran, Thymian & Co.“ u.a. „Gebratener Kabeljau mit mediterranem Kartoffelstampf, Basilikum und Beurre blanc“ serviert. In Meerbusch nimmt ein alter Bekannter wieder an dertour de menu gusto teil: Gino Leone verwöhnt die Gäste nach einem Jahr Pause in seinem Restaurant „Casa Leone“ mit einer authentischen und italienischen Küche. In dem dörflich gelegenen „Liedberger Landgasthaus“ in Korschenbroich wird ein herbstliches Menü in der Kategorie „Hirsch, Kaninchen, Wildsau & Co.“ mit u.a. „Hirschfilet auf Butter-Selleriepüree mit einem Salat von Rosenkohl, Äpfeln, Lauchzwiebeln und Cranberrys“ geboten.

Die Broschüre zur Tour ist ab sofort in allen teilnehmenden Restaurants und bei RheinLust erhältlich. Download der Broschüre unter www.rp-online.dewww.antenneduesseldorf.de undwww.rheinlust.de möglich.

1.4K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.