„Kö-Bogen at night“ von Victoria Blocksdorf

Kurz vor der Eröffnung der Libeskind Bauten geht der erste Fotowettbewerb zum Thema Kö-Bogen erfolgreich zu Ende. Die Kommunikationsdesignerin Victoria Blocksdorf (32), die nur einen Steinwurf weit vom Kö-Bogen entfernt arbeitet, gewinnt mit ihrem Foto „Kö-Bogen at night“.

Zu Beginn der Sommerferien rief das Kö-Bogen Team über Facebook zu einer Foto-Mitmach-Aktion auf. Ein idealer Zeitpunkt, denn die beiden Libeskind Bauten sind nahezu fertig gestellt und erlebten ihren ersten Sommer in Düsseldorf. Die Eröffnung des Kö-Bogens naht, die Spannung steigt. Und genau das wurde gesucht: spannende, eindrucksvolle Bilder, die die außergewöhnliche Geschichte des Kö-Bogens erzählen, die Komposition von Daniel Libeskind aufgreifen und die Architektur interessant in Szene setzen. Gesucht wurde die beste Fotografie, die mit einem attraktiven Gewinn in Form eines Einkaufsgutscheins im Wert von 250,00 Euro für die Einzelhandels-Stores des Kö-Bogens prämiert wird.

Gewinnerfoto_Kö-Bogen at night

Am heutigen Dienstag überreichte Stefan H. Mühling, Geschäftsführer „die developer“, der Siegerin ihren Gewinn (Titelfoto). „Ich bin selber sehr angetan von dem Gewinnerfoto. Alle Anforderungen wurden erfüllt und es ist ein verdienter Sieg. An dieser Stelle möchte ich jedoch auch alle anderen Bewerber loben, es waren zahlreiche tolle Einreichungen dabei.“

Die meisten Stimmen auf Facebook erhielt das Foto „Kö-Bogen at night“ von Victoria Blocksdorf. „Der Kö-Bogen wird sicherlich eine Bereicherung für unsere Stadt sein. Schon lange müssen wir hier in Düsseldorf nun mit vielen Baustellen leben, umso schöner ist es dann zu sehen, wenn ein architektonisch so ansprechendes Gebäude wie der Kö-Bogen daraus erwächst. Gerade in der abendlichen Lichtstimmung entwickelt der Kö-Bogen mit seiner reflektierenden Fassade und dem Umgebungslicht der umherliegenden Schaufenster und Geschäfte eine ganz eigene Dynamik und einen besonderen Charme. Der Wettbewerb und der Abend mit der Kamera am Kö-Bogen haben mir erst so recht die Augen geöffnet, für die architektonischen Strukturen und interessanten Details und ich freue mich jetzt umso mehr auf die Eröffnung und darauf zu sehen, wie der Kö-Bogen mit Leben erfüllt und zu einem Teil unserer Stadt heranwachsen wird,“ so die Düsseldorferin.

Alle Einreichungen des Fotowettbewerbs finden Sie auf unserem flickr-Kanal unter:
http://www.flickr.com/photos/48098675@N05/sets/72157635794351064/

515 Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.