Am Montag, dem 20. Juli, leuchtet der Regenbogen über der „Größten Kirmes am Rhein“: Es ist Pink Monday – und die Community freut sich auf ein Jahres-Highlight.

Am bunten Pink Monday – einer festen Tradition –  packen die Düsseldorfer wieder die Regenbogen-Flaggen aus und lassen‘s am Oberkasseler Rheinufer krachen. 

Alles begann vor 38 Jahren mit einem Betriebsausflug der damaligen Nähkörbchen-Chefin Annelie Mattner, als der Ruhetag mit der Belegschaft in der Schwarzwald Christel gefeiert wurde. Heute ist der Pink Monday der verrückteste und bunteste Tag der Kirmeswoche und eine Institution – auch Heteros herzlich willkommen.

Traditionell startet der Pink Monday um Punkt 17 Uhr in der Schwarzwald Christel. Hier wird, wie immer, DJ Helmut (macht das schon seit 30 Jahren) an den Plattenspielern stehen und Disco Total Dancefloor sowie Disco Gay Classics der 70er und 80er Jahre auflegen.  Stargast des Abends ist „Conchita 4711“. Sie ist das wohl beste und auch erfolgreichste Double der ESC Gewinnerin Conchita Wurst aus Österreich und präsentiert alle Songs der echten Conchita. Conchita 4711 ist es besonders wichtig, dieselbe Botschaft von Demokratie, Toleranz und Achtung der Menschenrechte auf ihre Weise zu unterstützen.

pink monday

Ebenfalls ab 17.00 Uhr (bis 00.00 Uhr) werden die „Strandpiraten“ Starskie und Oliver van Lin, unterstützt von Micky Markowitz, im Uerige Zelt spielen. Ab 19 Uhr rockt „Porno al Forno“ das Schlüssel-Zelt. Im Frankenheim Zelt werden ab 19 Uhr die „Hells Belles“ spielen, eine AC/DC Mädels Coverband, während Alleinunterhalter Sascha Klaar das Schumacher-Zelt aufmischt.

Um 23 Uhr verstummt auf der Kirmes die Musik. Weiter gefeiert wird ab 23:30 Uhr bei der offiziellen Afterhour im „Queenz“ (Charlottenstraße 63), dem ehemaligen Parkhouse. Hier werden Micky Markowitz und Xavi die Regenbogenfahne hoch halten.

 

2.3K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.