Süße Träume an der Königsallee, das verspricht das Hotel Interconti mit einem neuen Luxus-Bett in der „Sweet Dreams“ Suite, die gerade vom Interior-Designer Patrick Treutlein (im Bild links) für das Hotel an Düsseldorfs Prachtstraße eingerichtet wird. Das Bett von der Schramm Manufaktur hat einen Wert von über 30 000 Euro. Es ist schon eine ungewöhnliche Kooperation, die sich Hoteldirektor Ronald Hoogerbrugge (rechts im Bild) und Inneneinrichter Patrick Treutlein da ausgedacht haben. „Mit diesem „Sweet Dreams“ Bett verwöhnt das Luxushotel seine Gäste mit bester Qualität auf höchstem Niveau für exklusiven Schlafkomfort und gesunden Schlafluxus“, sagen sie. Es ist aus erlesensten Materialien gefertigt und in feinstem Cashmere gekleidet. Das maßgeschneiderte, in Handarbeit hergestellte Bett steht für Ästhetik, Stil und einmaligen Komfort.

1.5K Views

Eine Antwort

  1. Joachim

    Ein Bett in dem Träume wahr werden. Es gibt glaube ich nur eine Bettmanufaktur die teurere Betten herstellt und das ist „Savoir Beds“, welche Betten für bis zu 120 Tausend Euro anbieten. Hier bezahlt man wahrscheinlich mehr für den Namen, als für die Materialien und die Arbeitsstunden selber.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.