Von Kinderfilmen bis zu Opern: Das Open-Air Kino am Kö-Bogen wird zum Erlebnis für die ganze Familie

Der Startschuss für das erste „Kö-Bogen Mondscheinkino“ fällt am Freitag, den 31. Juli 2015. Neun Tage lang, bis zum 08. August, können sich Film- und Freiluftfans täglich von Filmklassikern und Opernhighlights verzaubern lassen.

Was Sie nicht verpassen sollten

Nun steht das Programm für das 1. Mondscheinkino am Kö-Bogen fest. Besucher können sich auf ein buntes Programm mit vielen Highlights freuen.

Zum Auftakt und zur Eröffnung am 31. Juli, um 20.00 Uhr, wird der Film „Casablanca“ gezeigt. „Ich schau Dir in die Augen Kleines…“: Ein Filmklassiker aus dem Jahr 1942 mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergmann in den Hauptrollen.

Opernfans kommen mit Ausführungen der Bregenzer Festspiele auf ihre Kosten: „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart aus dem Jahr 2013 und „Aida“ von Giuseppe Verdi aus 2009. Außerdem wird „Il Trovatore“ von Guiseppe Verdi (Salzburger Festspiele 2014) gezeigt.

Damit das Mondscheinkino zum Erlebnis für die ganze Familie wird, stehen für die ganz Kleinen das klassische, musikalische Kindermärchen „Peter & der Wolf“ von Sergej Prokofjew (Symphonisches Märchen für Kinder), „Hänsel & Gretel“, die Kinderoper von Engelbert Humperdinck, basierend auf dem Märchen der Brüder Grimm (eine besondere Version aus 1981) sowie die Walt Disney Zeichentrickversion von „Cinderella“ aus dem Jahr 1950 auf dem Programm.

Am Mittwoch, den 5. August, sollten alle Gäste an ihre Taschentücher denken, denn gezeigt wird „Pretty Woman“, dessen Hauptdarsteller, das berühmteste Kino-Liebespaar Hollywoods, Julia Roberts und Richard Gere, seit 25 Jahren die Zuschauer in den Bann ziehen.

Ein weiteres Highlight werden die Künstlerfilme über CANDIDA HÖFER (Photographs 1975-2013: Ein Film von Ralph Goertz, der die Künstlerin über 10 Jahre filmisch begleitet hat) und THOMAS RUFF  (Photographs 1979 – 2011: Ein Film von Ralph Goertz, der den Künstler über zwei Jahre hinweg in seinem Studio, beim Fotografieren, bei der Bildbearbeitung und der Hängung seiner Ausstellung in Münster begleiten durfte) sein.

Das und noch vieles mehr sollten Sie in diesem Sommer in Düsseldorf nicht verpassen.

Das gesamte Kinoprogramm finden Sie unter: http://www.koebogen.info/de/events/

Sollte es zu Programm-, Zeitänderungen oder einer Absage aufgrund von schlechten Wetterbedingungen kommen, finden Sie alle Informationen außerdem unter diesem Link.

Die Anfangszeiten der Filme variieren von Tag zu Tag, je nach Art und Länge des Filmes. Die Spielfilme starten in der Regel um 20.00 Uhr, die Opern beginnen aufgrund ihrer Länge etwas früher. Und wie es sich für einen Kinoabend gehört: Snacks und Drinks sind immer dabei!

Gezeigt werden die Filme auf einer LED-Leinwand mit moderner Audio- und Videotechnik. Durch die Nutzung dieser hochauflösenden LED-Wand ist eine Filmvorführung bereits vor Sonnenuntergang möglich und bietet somit eine Unterhaltung zur vorabendlichen Zeit. Einlass ist eine Stunde vor Vorführungsbeginn.

Das Freiluftkino befindet sich auf den Kö-Bogen Terrassen auf der Nord-/ Ostseite der Libeskind Bauten mit Blick in den Hofgarten – einen schöneren Kinosaal, mitten im Herz der City, hat Düsseldorf wohl kaum zu bieten. Platz ist für rund 250 Besucher, der Eintritt ist kostenlos. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die maximale Bestuhlung von 250 Plätzen nicht überschreiten dürfen.

2.3K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.