Das Großprojekt Kö-Bogen schreitet voran. Nach den spektakulären Abbrucharbeiten des Tausendfüßlers wird weiter an den Verkehrsbauwerken und der Neugestaltung der Oberfläche gearbeitet. Bei einem Rundgang verschaffte sich Oberbürgermeister Dirk Elbers am Donnerstag, 25. April, einen aktuellen Eindruck vom Stand der Arbeiten: Elbers: “Der Tausendfüßler ist nun mehr Geschichte und die Planungen für den Kö-Bogen und das gesamte Umfeld gewinnen immer deutlichere Konturen. Das neu gestaltete Herz unserer Stadt lockt schon heute als eine spektakuläre Baustelle die Besucher zahlreich an und gibt schon jetzt einen guten Vorgeschmack auf die endgültige Gestaltung. Die bis an den Corneliusplatz verlängerte Landskrone ist fast fertig und wird Ende dieses Monats geflutet.”

Der von der Hofgartenstraße zur Elberfelder Straße verlaufende Nord-West-Tunnel wurde bereits im Januar eröffnet, acht Monate vor dem geplanten Termin. Diese Zeitersparnis ermöglicht, die Arbeiten an der Oberfläche zur Landskrone bereits im Oktober 2013, zur Eröffnung der Libeskindbauten, abschließen zu können. Der restliche 1. Bauabschnitt wird in zwei weiteren Schritten in Betrieb genommen. Zunächst wird die Süd-West-Fahrtrichtung (zur Eröffnung des Libeskind-Gebäudes im Oktober 2013) in Betrieb genommen. Letzter Schritt ist dann die Inbetriebnahme der Süd-Nord-Richtung, voraussichtlich im April 2014.

Der Tunnelabschnitt für die Süd-West-Strecke führt von der Berliner Allee über den Süd-Nord-Tunnel und den Abzweig zum Nord-West-Tunnel in Richtung Elberfelder Straße. Eine besondere Herausforderung in diesem Abschnitt war die Überquerung des Bahnhofs Schadowstraße der Wehrhahn-Linie in Höhe der Schadowstraße. Dort waren umfangreiche Abstimmungen zwischen den beiden Großprojekten Kö-Bogen und Wehrhahn-Linie notwendig. Der Tunnelrohbau der Süd-West-Strecke ist bereits zu über 90 Prozent fertiggestellt. Dafür wurden rund 10.000 Kubikmeter Stahlbeton eingebaut. Es läuft der Rohbau für den Einfahrtsbereich, parallel erfolgt im Tunnel der Straßenausbau.

Mehr zum Thema auf duesseldorf.de

Quelle: Stadt Düsseldorf

386 Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.