Duell der Weltmeister im Kugelstoßen – Dreispringerin Demut zurück an der Stätte ihres Triumphes – Yvette Lewis zum siebten Mal dabei: Mit Yvette Lewis geht auch in diesem Jahr wieder ein bekanntes Gesicht an den Start des PSD Bank Meetings: die Hürdensprinterin aus Panama nimmt zum siebten Mal in Folge am Meeting teil.

Bei der Jubiläumsausgabe des „PSD Bank Meeting“ in der Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark in Düsseldorf am 29. Januar 2015 kommt es im Kugelstoßen zum Duell zweier Weltmeister aus den USA. Der 34-jährige Christian Cantwell, Weltmeister 2009, kommt als Meetingrekordler (21,31 m) und Sieger von 2012 an den Rhein. Sein Gegenüber Ryan Whitingwartet indes noch auf seinen ersten Sieg in Düsseldorf, belegte 2011 hinter dem DeutschenRalf Bartels Rang zwei. Der 28-Jährige Whiting präsentierte sich bei den zurückliegenden Großereignissen immer wieder in Top-Form, sicherte sich 2012 und 2014 den Titel des Hallen-Weltmeister und musste bei der Freiluft-WM 2013 lediglich dem Deutschen David Storl den Vortritt lassen.

Weltmeister und Vorjahressieger Storl hatte die Fans beim PSD Bank Meeting im vergangenen Jahr beeindruckt, wuchtete die 7,26-Kilo-Kugel gleich dreimal über 21 Meter. Seinen Triumph hätte der 24-Jährige zu gern bei der zehnten Auflage des Meetings übertroffen. Doch leider musste der Sachse vor rund zwei Wochen seinen Start absagen. Der Grund: Storl weist nach seiner Patellasehnen-OP im September noch Trainingsrückstand auf. „Ich schicke meine Athleten nur in den Wettkampf, wenn sie gesund und konkurrenzfähig sind. Doch momentan treten im Training bei einzelnen Übungen noch Schmerzen auf“, sagt Trainer Sven Lang. So ruhen die deutschen Hoffnungen auf Christian Jagusch (22) und Tobias Dahm (27).

Zurück an die Stätte ihres Triumphes kehrt die deutsche Hallenrekordlerin im Dreisprung, Katja Demut (LC Jena). Die 31-Jährige segelte 2011 beim PSD Bank Meeting auf 14,47 Meter. MitKristin Gierisch sitzt Demut eine junge Konkurrentin aus dem eigenen Lager im Nacken. Die Chemnitzerin steigerte sich im vergangenen Jahr auf 14,31 Meter.

Mit Weiten jenseits der 14,50 Meter kommt Olga Saladuha nach Düsseldorf. Die 31-jährige Mutter einer Tochter vollendete 2014 in Zürich ihren EM-Hattrick, weist Bestleistungen von 14,99 Meter (Freiluft) und 14,88 Meter (Halle) auf und ist bereits zum sechsten Mal am Start (1. 2013). Solche Marken sind für die Düsseldorferin Lena Saathoff noch Träumereien. Doch könnte sie beflügelt vom heimischen Publikum Weiten um 13,50 Meter anbieten. Das wäre für Saathoff, Achte im vergangenen Jahr, ein schöner Erfolg in einem absoluten Weltklassefeld.

588 Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.