INNSIDE Hotel Düsseldorf

Am 16. September war es soweit: Das neue Designschmuckstück der spanischen Meliá-Gruppe, das „INNSIDE Düsseldorf Hafen“, öffnete im spektakulären Colorium-Gebäude seine Türen.

Das Szeneviertel Düsseldorfer Medienhafen hat viele architektonische Glanzpunkte. Eine der spektakulärsten Landmarken ist das bunte Colorium. Dem 2001 vom briti­schen Stararchitekten William Allen Alsop entwor­fenen, 17-geschossigen und 62 Meter hohen Haus wurde eine aufmerk­samkeitsstarke, aus über 2.000 farbig be­druckten Glaspa­neelen bestehende Fassade vorgehängt. Unter Federführung der Düsseldorfer Kai18 Projekte GmbH und des renommier­ten, spanischen Innenarchi­tekten Alvaro Sans und dessen Team, wurden zwölf Etagen dieses bislang als Bü­rogebäude genutz­ten Medienhafen-Highlights in den ver­gangenen neun Monaten zu einem Domizil für ein Vier-Sterne-Superior-Hotel umgebaut, das unter der Designmarke Innside by Meliá be­trieben wird.

Werbung

Hinter der bunten Fas­sade setzt das stylische Innside Düsseldorf Hafen auf ruhige, zurückhaltende Farben, edle Materialien und ein puristisches Ambiente. Schon das Entreé verspricht Verheißungsvolles und schlägt durch den roten Vorbau einen opti­schen Spannungsbogen zum gleichfarbigen Technikgeschoss im 17. Stock. Über eine ansteigende Plattform, die durch Lichtschienen ähnlich einer Landebahn inszeniert wird, gelangt der Besu­cher in den schwarz-weißen Empfangsbereich mit seinen zwei insel­artigen Rezeptionen, die die Verbindung zum Was­ser sug­gerieren.

INNSIDE Hotel Düsseldorf

Die Stockwerke fünf bis 14 beherbergen 134 exquisite, individuell klimatisier- und durch Außenjalousien beschattbare Standard- und Premium-Zimmer inklusive neun Lifestyle Suiten mit getrenntem Wohn- und Schlafzimmer. Bei der Inneneinrichtung dominieren hochglänzendes Schwarz, neutrales Weiß und Silber sowie glän­zender Edelstahl. Den Gast erwartet eine State-of-the-art-Ausstattung im Hinblick auf Komfort und Technik: Jedes Zimmer – auch die Einzelzimmer – sind mit DreaMax-Ma­tratzen im bequemen Queen- oder Kingsize-Format ausgestattet. Fernseher mit bis zu 42-Zoll-Smart-LED-Flachbildschirmen erlauben nicht nur den Gratisempfang von Sky Sport, sondern sind auch inter­netfähig und las­sen so das im gesamten Haus freie WLAN nut­zen. Freie Soft­getränke in der Mini­bar, Nespresso-Maschine oder gläserne Wohnbäder mit Rainshower-Duschen sind nur einige weitere Extras, mit denen das neue Medienhafenhotel seine Gästeklientel, die zu über 80 Prozent aus Ge­schäftsreisenden besteht, ver­wöhnen und ihr ein zweites Zuhause bieten möchte.

Neuer Hotspot für Düsseldorf: „The VIEW Skylounge & Bar”

Schmuckstück des neuen Innside Düsseldorf Hafen mit Hotspot-Poten­zial ist The VIEW Skylounge & Bar im 16. Stock mit einem atemberau­benden 360-Grad-Blick auf den Hafen und die nur wenige Gehminu­ten entfernte Innenstadt mit ihrer Skyline. The VIEW bietet auf über 300 Quadratmetern Lounge, Bar so­wie Frühstücks- und À-la-carte-Res­taurant in einem – spektakulär „bedacht“ durch das signalrote, in das Hafenbecken hineinra­gende, nachts beleuchtete Technikge­schoss. Das in Schwarz-, Silber-, Gold- und Bronzetönen gehaltene Interieur und der schwarzglänzende Marmortresen werden durch variable LED-Lichtsysteme immer wieder anders in Szene gesetzt. In dieser schicken Loca­tion sollen neue Maßstäbe in Design, Küche und Barkultur etabliert werden – für die internationalen Hotelgäste und vor allem auch für die lokalen Trendsetter und Nachtschwärmer. Mit wech­selnden DJ-Events, Live-Coo­king-Aktionen, internatio­nal inspirierten Bar- und Lounge-Nights, einer span­nenden Crossover-Küche, innovativen Barfood-Kon­zepten sowie einer klassischen Barkultur im modernen Ambiente will man immer wie­der neu faszinieren. Einen im wahrsten Sinne des Wor­tes aussichtsreichen Start in den Tag verspricht das tägliche Früh­stücksbuffet, das ebenfalls im The VIEW serviert wird. Und: Als Ort für außerge­wöhnliche Veran­staltungen, Mode- und Beauty-Präsentationen oder Incentives steht The VIEW schon jetzt bei Eventplanern hoch im Kurs.

INNSIDE Hotel Düsseldorf

Für Veranstaltungen stehen darüber hinaus zwei mit aktuellster Technik und mobilen 80-Zoll-Flatscreens ausgestattete Tageslicht-Konferenz­räume mit insgesamt 133 qm Flä­che und einer Kapazität von 100 Personen zur Verfügung. Außerdem bieten sich zwei Suiten für kleinere Meetings mit maximal sechs Teilnehmern an.

Ein kleiner, feiner Wellfit-Bereich mit finnischer Sauna und Ruhebereich sowie einem nach neu­esten Standards eingerichteten Fitnessraum bie­tet Entspannung pur und rundet das Angebot des stylischen Designhotels für seine nationalen und internati­onalen Gäste ab. Dafür, dass diese ganz indi­viduell betreut werden, sorgt ein 43-köpfiges, zehn unter­schiedliche Sprachen (von Mandarin bis Russisch) beherrschendes und elf verschiedene Nationalitäten umfassendes Mitar­beiter-Team um Hoteldirektor Markus Vergin (52).

Vergin bringt 20 Jahre Innside Markenerfahrung ein und war zuletzt als Marketing- und Sales-Manager für die bis dato 22 deutschen Häuser der Meliá-Gruppe verantwort­lich. Der gebürtige Düsseldorfer erfüllt sich mit der Lei­tung des neuen Hauses einen lang gehegten Traum. Er strebt mit diesem Schmuckstück an einem kaum zu top­penden Standort im trendigen Medienhafen einen Treff­punkt für anspruchsvolle Individualisten und Kosmopo­liten aus aller Welt an, „in dem cooles Ambiente und schickes Design auf ein leiden­schaftliches, gast­orientiertes Engagement treffen, das für einen entspannten Aufent­halt sorgt – gepaart mit einem unschlagbaren Ausblick auf die Silhouette der Rhein-Metropole.“ Dass dieser Anspruch nicht zu hoch gegriffen ist, zeigen die bereits vorliegenden, für ein gerade an den Start gehendes Hotel überdurchschnitt­lich zahlreichen Buchungen bis Jahresende; in der Eröff­nungswoche ist das Innside sogar schon fast ausgebucht… Dazu trägt sicherlich auch das brillante Preis-Leis­tungs-Verhältnis bei: Zum Eröffnungspreis ist ein Standard-Einzelzimmer bereits ab 99,80 Euro zu haben, wer lieber etwas mehr für die Aussicht aus den Premium-Zimmern in den oberen Stockwerken zahlen möchte, ist ab 119,80 Euro (EZ) oder ab 169,80 Euro für die Lifestyle-Suite dabei – Frühstück, WLAN und Softdrinks aus der Minibar schon inbegriffen.

Kai Lamlé, Deutschland-Chef der Meliá Hotels International Gruppe, die weltweit über 350 Häuser betreibt, freut sich über den spektakulären Neuzugang im alten Stadthafen: „Unsere lifestylige Innside-Marke und das Colorium im Medienhafen passen von ihrem kreativen Anspruch optimal zusammen und werden eine wichtige Zugpferd-Rolle bei der dynamischen Expansion dieser Marke und der weiteren Erhöhung ihres Bekanntheitsgrades in Deutschland und weltweit spielen.“ Mit dem Innside Düsseldorf Hafen unterstreicht die mallorquinische Hotelkette einmal mehr ihr Engagement in Deutschland – dem nach Spanien zweitgrößten euro­päischen Markt der Gruppe –, wo sie mit derzeit 23 Hotels der Marken Meliá, Innside by Meliá und Tryp vertreten ist. Allein vier Hotels stehen im Düsseldorfer Raum: zwei Innside sowie je ein Meliá und ein Tryp. Bis 2015 gehen noch sechs weitere Häuser dieser modern-urbanen, im Vier- bis Fünf-Sterne-Segment angesiedelten Marke Innside, die in Deutschland entwickelt und 2007 von Meliá Hotels übernommen wurde, in Hamburg, Frankfurt, Wolfsburg, Essen, Aachen und Leipzig an den Start.

INNSIDE Düsseldorf Hafen

Speditionstrasse 9

40221 Düsseldorf

9.6K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.