Zeit für einen Grillanzünder-Test

Die Grillsaison 2016 ist längst eröffnet und damit das Outdoorcooking mit Kohle kein Reinfall wird, haben wir für Sie – zusammen mit unseren Freunden von DON CARNE – in unserem Grillanzünder-Test einen ganz besonderen „Brandbeschleuniger“ unter die Lupe genommen.

Letztes Jahr hat die Stiftung Warentest bereits 28 verschiedene Produkte in ihrem Grillanzünder-Test nach unterschiedliche Kriterien bewertet und nur zwei davon schnitten mit der Note „Gut“ ab. Ein Viertel der Produkte im Grillanzünder-Test wurden sogar mit der Note „Mangelhaft“ bewertet.

Mangelhafte Produkte im Grillanzünder-Test

Grillanzünder-TestBei der Stiftung Warentest haben sämtliche flüssigen Parafinanzünder (so wie im Bild rechts ist es geradezu lebensgefährlich) und auch die Anzündkamine den Test nicht bestanden. Bei letzteren wurde vor allem kritisiert, dass die Griffe sehr heiß werden und damit eine erhöhte Verletzungsgefahr besteht. Diese wurden bei den beiden getesteten Anzündkaminen bis zu 170 Grad heiß … bei einem fing beim Grillanzünder-Test sogar bereits im ersten Einsatz der Lack an zu qualmen.

Aber auch bei den festen Parafinanzündern, Parafingels / -cremes und Bio-Flussiganzündern erreichte kein Produkt eine gute Note. Die Bewertungen pendelten nur zwischen „Ausreichend“ und „Befriedigend“.
Den Grillanzünder-Test der Stiftung Warentest (Ausgabe 5/2013) finden Sie hier:

→ Grillanzünder-Test Stiftung Warentest

Grillanzünder-Test: Zwei, die wirklich was können …

Feuerspray

Grillanzünder-TestDas Feuerspray von Startfire hat im Vergleich bei der Stiftung Warentest eine gute Figur gemacht. Leider ist es mit ca. 9 Euro pro 600 ml Dose sehr teuer.

Dazu kommt, dass es für einen Haushalt mit Kindern eine recht gefährliche Angelegenheit werden kann, einen kriegstauglichen „Mini-Flammenwerfer“ im Haus zu haben. Allerdings muss man dagegen halten, dass es bei unserem Grillanzünder-Test die Holzkohle schnell, sauber und zügig durchgeglüht hat. (Foto: SuperFeuer GmbH)

Heißluft-Grillföhn

Grillanzünder-TestFavorit in unserem Grillanzünder-Test war eindeutig der Heißluft-Grillföhn „Grilly Billy“ von Steinel, der im Test der Stiftung Warentest noch nicht auf dem Markt war. Dort landete der Barbecook Heißluft-Grillföhn mit dem Feuerspray an der Spitze der Testergebnisse. Auch den haben wir hier getestet, allerdings hinkt der Barbecook in Leistung und Technik dem „Grilly Billy“ von Steinel deutlich hinterher. Hier erkennt man, dass der Hersteller Steinel seine ganze Kernkompetenz in Sachen Thermowerkzeuge in das Gerät einfließen lassen konnte

Auch der von den Testern der Stiftung Warentest beim Barbecook-Heißluft-Grillföhn bemängelte „Funkenflug“ ist beim „Grilly Billy“ von Steinel auf ein Minimum reduziert, da er mit der langen „Lochdüse“ tiefer in den Kohlen seine ganze Kraft von bis zu 500 ° C  freisetzt.

Bei unserem Grillanzündertest war die Holzkohle nach weniger als 2 Minuten angeglüht und nach unter 20 Minuten konnten wir saftige Steaks über gut durchgeglühter Kohle auf den Rost legen.

Und wie lange dauert das bei Ihnen?

2.2K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.