Glasmacherviertel Gerresheim: Die PATRIZIA Immobilien AG errichtet auf dem ehemaligen Glashüttengelände im Düsseldorfer Stadtteil Gerresheim ein völlig neues Stadtquartier mit über 1.000 Wohnungen und schafft damit dringend benötigten Wohnraum. Das Handlungskonzept Wohnen der Stadt Düsseldorf wird berücksichtigt. Details werden noch zwischen Stadt und PATRIZIA abgestimmt.

Glasmacherviertel Gerresheim

Insgesamt entstehen für das „Glasmacherviertel Düsseldorf“ auf einem rund 300.000 Quadratmeter großen Industrieareal neue Gebäude für Wohn-, Einzelhandels- und Gewerbenutzung. Mittelpunkt des neuen „Glasmacherviertels Düsseldorf“ ist der „Düssel-Park“, eine rund 70.000 Quadratmeter große Parklandschaft, durch die die renaturierte Düssel fließt. Der Beginn der Bodensanierung und Erschließung für das „Glasmacherviertel Düsseldorf“ ist bereits für das Frühjahr 2014 geplant. Die ersten Wohnungen sollen in den nächsten Jahren bezogen werden können. Das Projektvolumen beläuft sich auf 210 Millionen Euro.

Glasmacherviertel Gerresheim

Die Stadt Düsseldorf begrüßt die Pläne. „Es wird ein neues Stadtquartier mit vielfältigen Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten entstehen, dessen Identität durch die Vergangenheit der Glashütte Gerresheim geprägt bleibt“, sagte Oberbürgermeister Dirk Elbers. Auch Planungsdezernent Dr. Gregor Bonin wertete die Entwicklung positiv: „Das Glasmacherviertel wird die Zukunft Gerresheims in die richtige Richtung lenken.“ Die PATRIZIA Immobilien AG lobte unterdessen die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Düsseldorf. „Wir arbeiten hier sehr konstruktiv zusammen. Wir freuen uns nun, hier ein lebendiges Stadtquartier mit einem Park als Herzstück für Gerresheim zu schaffen, dem es gelingt eine Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft zu bauen“, erklärt Jürgen Kolper, Head of Real Estate Development bei der PATRIZIA Deutschland GmbH.

Das Konzept für das „Glasmacherviertel Düsseldorf“ sieht die Realisierung eines Quartiers mit unterschiedlichen Wohntypologien, Gewerbe-, Einzelhandels- und Dienstleistungsangeboten in mehreren Bauabschnitten vor. Es bietet zeitgemäßen Wohnraum für viele Menschen sowie Arbeitsplätze an. Neben den verschiedenen Wohngebäuden sind bereits ein Nahversorgungszentrum und Kindertagesstätten vorgesehen. Große Teile des Areals werden entsiegelt und begrünt werden. Die Industriekultur des Geländes wird bewusst in das urbane Quartierskonzept miteinbezogen. Die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude, wie das Kesselhaus, die Energiezentrale und der knapp 50 Meter hohe Wassserturm werden zeitgemäß saniert und in das Stadtquartier integriert. Sie bilden den Eingang zum „Düssel-Park“ und erinnern so an die industrielle Geschichte dieses Ortes.

Die mehr als 1.000 Wohnungen entstehen in Gebäuden mit unterschiedlicher Geschossigkeit, die in aufgelockerter Bebauung zueinander angeordnet sind. Die Wohnungen, die für Familien, aber auch für Paare und Singles gedacht sind, verfügen über ein unterschiedliches Angebot an Wohnflächen. Das Angebot reicht von bezahlbaren Häusern und Wohnungen, vor allem für Familien, bis hin zu zeitgemäßen Mietwohnungen.

Durch die Weiterführung der bestehenden Straßen und Wegeverbindungen im Düsseldorfer Stadtteil Gerresheim wird das Areal geöffnet und mit der umliegenden Bebauung perfekt verbunden. Damit ist eine ideale Verknüpfung mit dem öffentlichen Personennahverkehr durch Busse und Straßenbahnen gewährleistet. Der naheliegende S-Bahnhof Gerresheim bietet zudem einen guten Anschluss. Von hieraus ist der Düsseldorfer Hauptbahnhof in wenigen Minuten zu erreichen. Darüber hinaus werden innerhalb des Stadtquartiers zahlreiche Straßenzüge neu entstehen.

Die Bodensanierung auf dem Industrieareal ist seit geraumer Zeit im Gange. In enger Abstimmung mit dem Umweltamt der Stadt ist eine gutachterliche Erfassung möglicher Rückstände und Bodenverunreinigungen erfolgt. Seit zwei Jahren arbeiten Pumpen auf dem Gelände, um das Grundwasser von den Spuren der Industrievergangenheit zu reinigen. PATRIZIA hat sich mit der Stadt Düsseldorf auf einen umfangreichen Sanierungsvertrag geeinigt, wobei die Kosten vollständig von PATRIZIA übernommen werden.

Glasmacherviertel GerresheimDas Glashüttengelände hat eine lange Geschichte hinter sich, die eng mit dem Stadtteil Gerresheim verbunden ist. 1864 gründete Ferdinand Heye hier die Ferd. Heye Glasfabrik. Um 1900 war die Gerresheimer Glashütte bereits weltgrößter Flaschenproduzent mit mehr als 8.000 Beschäftigten. Das gekrönte G, das Logo der Glashütte, zierte Konservengläser und Glasflaschen von zahlreichen Unternehmen, darunter auch Global Player wie Coca-Cola. 2005 wurde die Produktion nach 141 Jahren endgültig eingestellt und 2009 die Glashütte abgerissen. Anfang 2012 erwarb PATRIZIA ein rund 200.000 Quadratmeter großes Grundstück Bauerwartungsland und damit rund zwei Drittel des Areals von der O-I Glaspack GmbH, der deutschen Tochter des US- Weltmarktführers für die Herstellung von Behälterglas, Owen Illinois Inc. (O-I). Zusammen mit der Stadt Düsseldorf gelang es dann, in weniger als zwei Jahren ein vollständig neues Stadtquartier zu entwerfen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.glasmacherviertel.de

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die PATRIZIA Immobilien AG

Die PATRIZIA Immobilien AG ist seit nahezu 30 Jahren mit über 600 Mitarbeitern in über zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, die Verwaltung, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Als anerkannter Geschäftspartner großer institutioneller Investoren agiert das Unternehmen national und international und deckt die gesamte Wertschöpfungskette rund um die Immobilie ab. Derzeit betreut das Unternehmen ein Immobilienvermögen von über 10 Mrd. Euro, größtenteils als Co-Investor und Portfoliomanager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds und Sparkassen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag.

18.3K Views

Ähnliche Beiträge

7 Responses

    • Kathrin Stibbe

      Wir 2 Erwachsene und 2 Kinder(7j.10mon) würden gerne eine Wohnung/Haus in Gerresheim beziehen. Es sollten min.80qm haben. Da mein Arbeitsplatz sich in Gerresheim befindet und wir uns dort sehr wohlfühlen, möchten wir unseren Umzug in eine größere Wohnung nach Gerresheim planen. Über mehr Infos würden wir uns freuen.
      MfG
      Kathrin Stibbe

      Antworten
  1. Daria Thissen

    Hallo,
    ich würde ebenfalls gerne mehr Infos darüber erhalten, wann genau die ersten Wohnungen mietbar sind und ab wo die Preise für eine kleine Single-Wohnung in etwa losgehen, da ich für Mitte/Ende 2016 meinen Umzug plane und eine preiswerte, aber schöne Wohnung suche und da wäre Gerresheim perfekt, da meine Arbeitsstelle gleich um die Ecke ist! 🙂

    Danke + LG
    Daria T.

    Antworten
  2. Reisman

    Hallo. Ich würde auch gerne mehr Info über die Wohnungen in Gerresheim erhalten. Und wie die Preise sind für eine drei Raum Wohnung. Hätte große Interesse daran.
    Danke MFG S. Reisman

    Antworten
  3. Link , Bianca

    Als Ehepaar mit Hund würden wir hier gerne eine 3 Zimmer Erdgeschosswohnung mit
    kleinem Garten kaufen.
    Daher bitten wir um Expose

    Antworten
  4. Laufenburg

    Mein Interesse an einer 2-3 Zimmer Eigentumswohnung mit Garten wurde geweckt.
    Ich freue mich auf weitere Informationen zum Projekt.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.