Carmina Burana: Rhythmische Urkräfte – wild, bunt und lebensbejahend

Ein einmaliges Konzert-Highlight erwartet Klassikliebhaber am 11. April 2015 in der Tonhalle Düsseldorf. Umrahmt von einem imposanten Licht- und Laserspektakel, gespielt von der Nordböhmischen Philharmonie Teplice und exzellenten Solisten präsentieren sich die berühmtesten und erfolgreichsten Chorwerke des 19. und 20. Jahrhundert, gefolgt vom beliebtesten Werk ernster Musik, der Orff´schen Kantate „Carmina Burana“.

Peter Vogel 15In den Abend führen dramatische Klänge aus der erfolgreichen Oper „Rusalka“ von Antonin Dvorak gefolgt von Auszügen aus Giuseppe Verdis´ Oper „Nabucco“. Das Streben nach Freiheit wird im imposanten Gefangenenchor mehr als spürbar. Mit der romantischen Darbietung „Lohengrin“ können die Besucher in den wunderschönen Melodien von Richard Wagner versinken. Ein Schwelgen in Erinnerungen wird durch die sanfte Ouvertüre des Orchesters und mit dem Erklingen des Hochzeitsmarsches entfacht. Losgelöst vom eigentlichen Werk rundet die gesungene Freude der Polowetzer Tänze aus dem Werk „Prinz Igor“ von Alexander Borodin den ersten Teil des Abends mit orientalischen Klängen und Auszügen russischer Kirchenmusik ab.

Im zweiten Teil steht die Dunkelheit, kraftvolle Lichtstrahlen bahnen sich ihren Weg durch die Finsternis und halten inne, wenn zu Beginn das starke „Oh Fortuna“ aus den Kehlen des gewaltigen Chores dringt. In drei Teilen erzählen die Lieder der „Carmina Burana“ voller Lebenslust von der Liebe und der Liebeswerbung im mittelalterlichen Lebensgeist, von Romantik und Mystik und dem Glauben an die Göttin des Glücks. Kraftvoll schließt die konzertante Inszenierung mit dem Huldigungschor auf die Schicksalsgöttin.

Begleitet wird das Bühnenstück von einem imposanten Licht- und Laserspektakel. Glanzvolle Farbenpracht unterstreicht die Stimmung der drei Teile „Uf dem Anger“, „In Taberna“ und „Cours d´amour“ während der eindrucksvolle Einsatz von Feuer die alte Geschichte der „Carmina Burana“ neu erzählt. Unter der musikalischen Leitung von Norbert Baxa präsentiert die Nordböhmische Philharmonie Teplice Dramatik in seiner reinsten Form.

Das perfekte Zusammenspiel von Chor, prämierten Solisten, Orchester und tanzenden Laserstrahlen verspricht einen Hochgenuss der Extraklasse.

Button Carmina Burana

INFO

11. April 2015 Düsseldorf, Tonhalle
Einlass: 19 Uhr // Beginn: 20 Uhr

Tickets & weitere Informationen unter www.opern-festspiele.de und über die Hotline 01806 – 57 00 00 (0,20€/Anruf aus dem dt. Festnetz; max. 0,60€/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz).

1K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.