Bühne frei für junge Jazz-Talente: Wenn sich Düsseldorf bei der 23. Jazz Rally vom 21.-24. Mai (Pfingsten) erneut in eine swingende und tanzende Stadt verwandelt, sind auch die drei glücklichen Gewinner des Sparda Jazz Awards 2015 dabei. Die diesjährigen Preisträger sind: Der weise Panda (1. Platz), Pascal Bartoszak Quartett (2. Platz) sowie Marie Mokati (3. Platz). Eine Experten-Jury um Jazzlegende Klaus Doldinger wählte aus den Bewerbungen aus ganz Deutschland die Gewinner aus. Die drei Bands sind auf der Sparda-Bank Open-Air-Bühne am Marktplatz während der 23. Düsseldorfer Jazz Rally live zu sehen. 

Die Stiftung der Sparda-Bank West fördert seit 2004 in Nordrhein-Westfalen systematisch Projekte in den Bereichen Kunst, Kultur und Soziales und hat den Jazz-Wettbewerb initiiert, der in diesem Jahr zum vierten Mal ausgeschrieben wird. Ursula Wißborn, Vorstand der Stiftung: „Wir waren nicht nur von der Vielzahl der Bewerbungen, sondern auch von der hervorragenden Qualität in diesem Jahr begeistert. Es freut uns daher um so mehr, den drei Bestplatzierten während der Jazz Rally eine Bühne bieten zu können. Gerade für den Jazz-Nachwuchs sind Projekte, die Liveauftritte vor Publikum ermöglichen, enorm wichtig.“

Die drei Gewinner im Überblick:

Der weise Panda (1. Platz): So., 24. Mai, 20.00 – 21.00 Uhr

Vier junge Musiker aus Köln, Essen und Dinslaken gründeten 2013 eine eigene Band: „Der weise Panda“ – das sind vier Charaktere und vier Richtungen. Vier Linien, die impulsiv auseinanderstreben, um dann mal zärtlich, mal brachial, wieder aufeinander zu treffen. Der Reiz dieser Musik liegt letztlich genau in dieser Bewegung; und die Weisheit des Pandas besteht darin damit zu spielen. Dabei schwingt er bisweilen sein Tanzbein, um ein anderes Mal andächtig aufzuhorchen und dabei dem leisen Puls einer ehrlichen Musik zu lauschen.

Pascal Bartoszak Quartett (2. Platz): Sa., 23. Mai, 20.30 – 22.00 Uhr

Das Quartett um den Saxophonisten Pascal Bartoszak widmet sich mit seiner Musik der swingenden Jazztradition und bringt diese mit den Einflüssen heutiger Jazzströmungen voller Spielfreude auf die Bühne. Die vier Musiker aus Köln und Essen spielten beim Landesjugendjazzorchesters NRW, mit dem sie Tourneen über den gesamten Globus unternahmen. Gemeinsam teilen sie die Leidenschaft für den traditionellen Mainstream-Jazz der Bebop- und Hardbob-Ära der 40er- und 50er Jahre. Inspiriert durch die großen Vorbilder dieser Musik hat Pascal Bartoszak ein Programm aus eigenen Kompositionen geschrieben.

Mari Mokati (3. Platz): Fr., 22. Mai, 21.00 – 22.00 Uhr

Ihre Songs erzählen von Sehnsüchten, Träumen, Liebe, Verwirklichung, Ausbrüchen. Dabei setzt sich die Sängerin Marie Daniels, gebürtige Kölnerin, beim Schreiben keine stilistischen Grenzen. Mal erklingt eine sanfte Folk-Melodie, dann wieder ein experimenteller Rocksong. Der durchdringende Gitarren-Klang, der warme Kontrabass gemischt mit dem experimentierfreudigen Spiel des Schlagzeugers und der ausdrucksstarken Stimme ergeben einen Sound, der die Band einzigartig macht. Sie schafft es, Jazz und Pop nahtlos ineinander überfließen zu lassen.

Die drei Bestplatzierten können sich neben dem Live-Auftritt während der 23. Düsseldorfer Jazz Rally auf ein Preisgeld in Höhe von 3.000 € (1. Platz) bzw.

1.500 € (jeweils 2. und 3. Platz) freuen.

_________________________________________________

Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West
Die Förderung der bürgerlichen Gesellschaft in Nordrhein-Westfalen gehört zu den Prinzipien der Sparda-Bank West. Diese Aufgabe übernimmt seit 2004 die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West, indem sie wertvolle Projekte aus den Kernthemen Kunst, Kultur und Soziales fördert, die einen Nutzen für die Gesellschaft haben und das Gemeinwohl nachhaltig und dauerhaft unterstützen. Allein im Jahr 2014 wurden rund 1,7 Mio. Euro für soziale Vereine, musikalische Projekte oder Kunstaktionen zur Verfügung gestellt und damit über 50 Projekte unterstützt. 

Weitere Informationen zur 23. Düsseldorfer Jazz Rally:

www.duesseldorfer-jazzrally.de

Vorverkaufsstellen: www.westticket.de, Telefon 02 11–27 40 00 oder bei allen bekannten westticket Vorverkaufsstellen und bei d:ticket: Tourist-Informationen am Hauptbahnhof (Immermannstr. 65b) und in der Altstadt (Marktstr./Ecke Rheinstr.), Hotline: 02 11 – 237 001 237 und unter www.dticket.de

Preise: Wochenend-Button 32,00 € (Vorverkauf bis 20.05., 24.00 Uhr), 40,00 € (Abendkasse), Der Button ist nur gültig in Verbindung mit dem jeweiligen Tagesbändchen! Tagesticket (24,00 € Vorverkauf, 27,00 € Abendkasse). Keine Platzgarantie für Spielstätten, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Komplette Programmübersicht ab 25. März unter www.duesseldorfer-jazzrally.de

943 Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.