Support your local hero! … ist das Motto des diesjährigen Lesezeltes auf der KÖ, an dem an allen vier Bücherbummel-Tagen AutorInnen aus Düsseldorf und Umgebung live zu erleben sind: Zu erleben sind Krimis, Slam, Songwriting, Tragisches und Komisches von bekannten AutorInnen genauso wie ErsttäterInnen, von SolokünstlerInnen und schreibenden NetzwerkerInnen.

Am Freitag, dem 14. Juni, erwartet Sie ein pralles Programm:

13.00 Uhr   SPANNUNG MIT DEN KRIMI-COPS: UMGELEGT
Kriminalhauptkommissar Struhlmann, genannt Struller, ist ratlos. Die unbekannte, hübsche Tote, die in einem Container am Düsseldorfer Rheinufer ermordet aufgefunden wurde, scheint niemand zu vermissen. Wo also mit der Mördersuche ansetzen? Sein Ex-Praktikant Jensen, derzeit eigentlich im Urlaub, soll den Schwiegersohn in spe eines tschechischen Kollegen suchen, der nach einem ausgedehnten Altstadtbummel nicht wieder zu seiner Verlobten zurückgekehrt ist. Als die beiden im Club Jamaika, einem Tabledance – Laden, zufällig übereinander stolpern, scheint es, als hingen die Fälle irgendwie zusammen. Gemeinsam führt sie die rasante, temporeiche Jagd ins Düsseldorfer Rotlichtmilieu, in vornehme Tennisclubs und auf wilde Stripteasepartys. Es geht sogar zur Oma Jensen nach Herongen und bis nach Prag. Als sie ahnen, wen sie da jagen, macht das die Sache weder einfacher noch ungefährlicher … Im Gegenteil.

14.00 Uhr   GESCHICHTSSCHREIBER: Düsseldorfer BürgerInnen erinnern sich.
Ein Leben mit neun Geschwistern, aber ohne Mutter, eine Flucht aus dem Düsseldorfer Gefängnis, ein Kinderleben im Waisenhaus – diese und andere Erinnerungen kommen zur Sprache, wenn ältere Düsseldorfer erzählen. Um diesen Erinnerungsschatz zu bewahren, hat der ASB 2007 das Projekt „Geschichtsschreiber“ ins Leben gerufen: Freiwillige besuchen ältere Menschen, lassen sich deren Geschichte(n) erzählen und schreiben sie auf. – Wir hören zu!

15.00 Uhr   SZENISCHE LESUNG mit und von StudentInnen der Heinrich Heine Universität. Moderation Markim Pause

16.00 Uhr   KRIMILESUNG MIT NADJA QUINT: MÄDCHENGRAB

1856 im kleinen Eifeldorf Reetz: Die achtjährige Fine wird nach dem Tod der Eltern das Pflegekind der Schwarzen Marjann, die im Mittelalter noch als Hexe gegolten hätte. In jenen Tagen erschüttert eine Reihe grausamer Morde das Dorf, denen ausnahmslos junge Frauen zum Opfer fallen. Verdächtigungen und Misstrauen breiten sich im Dorf aus. Der Landjäger hat seine Not damit, den Spuren des Mörders zu folgen. Auch die wissbegierige Fine stellt zahlreiche Erkundigungen an, und erst als das nächste Mädchen einen schrecklichen Tod stirbt, beginnt sie zu ahnen, dass sie sich damit in große Gefahr begibt.

17.00 Uhr   DOROTHEE KRINGS UND ANDREAS KREBS: DIE GOTTSUCHER

Sie sind in den französischen Wallfahrtsort Lourdes gereist, zu Klöstern in Deutschland und zu Christen in den USA, um sie zu treffen: Gottsucher. In großen Reportagen haben der Fotograf Andreas Krebs und die Autorin Dorothee Krings für die Rheinische Post von Menschen erzählt, die sich die Frage nach Gott und dem Sinn des Lebens entschieden stellen. Jetzt sind ihre Reportagen in der Heimat-Edition der Rheinischen Post auch als Buch erschienen. Von ihren Erfahrungen auf den Spuren der Gottsucher berichten die beiden Autoren mit einer Lesung aus dem Buch, die begleitet wird von einer Fotopräsentation.

18.00 Uhr   Düsseldorf ist ARTig: Best of mit David Kempf, Jessica Lehmann & Miriam Bittner
Die Möglichkeit, selber kreativ zu arbeiten und ein aktives Interesse an Kunst und Kultur zu entwickeln, bietet „Düsseldorf ist ARTig“, eine Plattform für junge kunst- und kulturinteressierte Menschen. Herzstück ist das jährlich stattfindende Festival, bei dem junge Kreative zwischen 15 und 23 Jahren Projektideen mit Hilfe von künstlerischen Mentoren und dem ARTig-Team realisieren und präsentieren können. Drei der jungen Kreativen lesen live im Lesezelt!

19.00 Uhr   words & music: Adrian Pauly – der Düsseldorfer Singersongwriter live im Lesezelt

PAULY spielen Musik, die sich anfühlt, wie der Geschmack des ersten Feierabendbieres an einem Freitagabend. Fünf individuelle Ansichten verbinden sich im Bandgefüge zu einem großen Ganzen. Alternative Pop für den kleinen Optimisten in jedem von uns. – Der Frontmann der Düsseldorfer Band gibt sich die Ehre!

Lesezelt auf der KÖ, Bahnstraße / Ecke Königsallee, Stand-Nr. 88, Eintritt frei

1.5K Views

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.