Die Kult-Inszenierung von Andreas Meyer-Hanno feiert Geburtstag und bringt zur Winterzeit festliche Stimmung in die Deutsche Oper am Rhein:

Liebevoll gehegt und gepflegt kommen alle Jahre wieder das Knusperhaus, die märchenhaften Kulissen und nostalgisch-anmutenden Kostüme von „Hänsel und Gretel“ auf die Bühnen der Deutschen Oper am Rhein. Und das, nahezu unverändert, schon im 45. Jahr! Denn nicht nur das Märchen der Brüder Grimm und die danach von Engelbert Humperdinck komponierte Oper „Hänsel und Gretel“ sind Kult: die Inszenierung von Andreas Meyer-Hanno ist es auch.

Ab 16. November, 18.30 Uhr besteht für Jung und Alt ab 8 Jahren wieder die Möglichkeit, sich bei den Vorstellungen im Opernhaus Düsseldorf die Weihnachts- und Winterzeit zu versüßen.

Die Musik des bekennenden Wagnerianers Engelbert Humperdinck ist eine gelungene Mischung aus volkstümlichen Kinderliedern und spätromantischen Orchesterklängen, die bereits bei der Uraufführung unter der Leitung von Richard Strauss einen ungeheuren Erfolg erzielte.

Bei der Wiederaufnahme am 16. November im Opernhaus Düsseldorf sind Katarzyna Kuncio und Heidi Elisabeth Meier als Hänsel und Gretel zu erleben, Renée Morloc und Stefan Heidemann verkörpern die Eltern Gertrud und Peter. Wolfgang Schmidt übernimmt den Part der Hexe. Außerdem stehen das neue Opernstudiomitglied Maria Popa als Sandmännchen, Linda Hergarten als Taumännchen und der Düsseldorfer Mädchen- und Jungenchor auf der Bühne. Die Düsseldorfer Symphoniker spielen unter der Leitung von Kapellmeister Lukas Beikircher.
___
„Hänsel und Gretel“ im Opernhaus Düsseldorf:
So 16.11. 18.30 Uhr | Sa 22.11. 18.00 Uhr | Sa 29.11. 18.00 Uhr
Mo 22.12. 18.00 Uhr | So 18.01.2015 18.30 Uhr

Karten und weitere Informationen sind erhältlich in den Opernshops Düsseldorf und Duisburg,
Tel. 0211.89 25 211 // 0203.940 77 77, sowie über www.operamrhein.de.

1.6K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.