Schlebuschs am Grafenberger Wald erwacht zu neuem Leben

Lange Zeit war es ruhig geworden um das traditionsreiche Haus Schlebuschs in der Löwenburg. Unter dem Motto „MIETE DEINE PARTYLOCATION“ konnten feierlustige Düsseldorfer zwar die Gaststätte und benachbarten Tanzsaal für geschlossene Gesellschaften, wie Hochzeiten, Events, Geburtstage und Co. buchen, feste Gastronomie gab es im Schlebuschs allerdings nicht mehr.

SchlebuschsDoch die Durststrecke am Ludenberg ist überwunden. Das gemütliche Restaurant mit dem schönen Biergarten direkt neben dem Grafenberger Wald ist seit März 2015 wieder für alle geöffnet. Einzig das passende Wetter lässt noch auf sich warten.

Schlebuschs-Loewenburg-2Die Karte ist überschaubar und bietet einen Mix aus Rheinländischem und mediterranen Tapas. Die Gasträume sind gemütlich eingerichtet und laden zum Verweilen ein. Wer nur etwas trinken möchte nimmt Platz an der Bar. Getrunken wird hier leckeres Schlüssel Alt (0,25 l für 1,80 Euro). Wem das nicht zusagt, der weicht auf ein kühles Bitburger oder einen der ausgewählte offene Weine aus, wie Grauburgunder oder Lugana.

Wir werden in den nächsten Tagen auch mal das Team in der Küche testen und an dieser Stelle berichten.

Schlebuschs in der Löwenburg – Gastronomie mit Tradition

Die seinerzeit weit über die Grenzen Düsseldorfs bekannte Löwenburg war beliebtes Ziel für Ausflügler. Nach dem zweiten Weltkrieg war die Ludenberger Straße, die aus der Stadt zum Naherholungsgebiet Grafenberger Wald führte, ein beliebtes Ziel. Sie lag im damaligen „Bermuda-Dreieck“ der Landeshauptstadt, denn es gab hier eine ganze Reihe von Gaststätten mit angeschlossenem Tanzsaal. Hier konnten (nicht nur) die Düsseldorfer trotz schwerer Zeiten am Wochenende sorgenfrei feiern und dem Alltag entfliehen. Für die Jüngeren Leser: ja, damals tanzte man noch paarweise in einem Saal. Erst erfreute man sich in geselliger Runde deftiger Speisen und süffigen Altbiers in der Gaststätte, um anschließend – im Tanzsaal nebenan – bis in die frühen Morgenstunden zu feiern.

Das Schlebuschs bzw. die LöwenburgHirschburg und Wolfsschlucht waren in den „Wirtschaftswunderjahren“ die angesagten Locations in Düsseldorf. Seit über 50 Jahren sind das Schlebuschs und die Löwenburg im Besitz der Familie Schlebusch, bzw. der heutigen Nachfahren, Familie Hövel.

Wer weiß, vielleicht wird Grafenberg / Ludenberg ja bald wieder das neue „Bermuda-Dreieck“ von Düsseldorf.

INFO

Schlebuschs / Löwenburg

Ludenberger Straße 64
40629 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 1717 0570

Geöffnet täglich ab 17 Uhr, außer Samstag

5.2K Views

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.