Der charmante Senior aus der Schweiz möchte mit Sommelier durchs Nappa Valley und auf dem Weingut von Francis Coppola Wein verkosten. Die Hochzeitsreisenden aus Düsseldorf freuen sich nach dem Helikopterrundflug auf ein Champagnerpicknick am Amazonasufer, der Gast mit Ziel Palenque (Mexiko) möchte plötzlich einen Archäologen als Guide. Und wie bei der Mittelmeer-Kreuzfahrt das private Streichquartett auf dem Markusplatz arrangiert wird, das klärt Alberto in Venedig morgen – das Ehepaar aus dem Bergischen hat den Wunsch erst heute übermittelt.

Das hört sich individuell an, und genau das ist die Geschäftsidee. Der Düsseldorfer Till Brunecker hat mit seinem Luxusreiseservice edeltrotter eine Nische entdeckt und ausgefüllt: maßgeschneiderte Premiumreisen.

Besichtigt die Feriengebiete persönlich, bevor er sie seinen Kunden empfiehlt: Till Brunecker auf Scout-Tour in Mexico

Besichtigt die Feriengebiete persönlich, bevor er sie seinen Kunden empfiehlt: Till Brunecker auf Scout-Tour in Mexico

Der 27-Jährige hat in Düsseldorf und London Betriebswirtschaft studiert und den Schwerpunkt Event und Tourismus gewählt. Die beruflichen Weichen stellte gegen Ende des Studiums ein Bekannter aus Österreich für ihn: „Er schrieb mir aus Mexiko und fragte, ob ich nicht Lust hätte, beim weiteren Aufbau seiner Firma zu helfen, die geführte Rundreisen und maßgeschneiderte Individualreisen anbieten wollte.

In Cuarnavaca, unweit Mexico City, vertiefte der Düsseldorfer seine touristischen Kenntnisse in der Tagespraxis. „Die Idee hat mich fasziniert: anspruchsvollen Gästen Rundreisen inklusive lokalen Spezialisten direkt vor Ort anzubieten, die ihre Sprache sprechen.“

Nach Jahren der Aufbauarbeit machte sich Till Brunecker jetzt mit einem gewachsenen internationalen Netzwerk in Düsseldorf selbständig. Das war im Januar 2014. Seitdem hat er rund 100 Reisen organisiert und durchgeführt. Handelte es sich um Pauschalreisen, müsste man sich um ihn und seine sechs Mitarbeiter wohl Sorgen machen. Anders in diesem Segment: „Unsere Gäste lassen sich ihre Reise ein Vielfaches des Normalreisepreises kosten.“ Luxus und Individualität haben ihren Preis.

Das Como Resort auf Bali – Exklusivität und beste Erholung garantiert

Das Como Resort auf Bali – Exklusivität und beste Erholung garantiert

Was die edeltrotter-Gäste reizt, ist die perfekte touristische Reise, die es so in den Katalogen der Veranstalter nicht gibt und die all ihre Sonderwünsche berücksichtigt, sofern die Umsetzung nicht gänzlich aussichtslos ist. „Ein No gibt es bei uns erst mal nicht“, lacht der Jungunternehmer, „wir versuchen tatsächlich, auch Unmögliches möglich zu machen.“

Zum Beispiel der Kunde, der im Zuge einer Reise mit seiner Frau einen Helikopterflug über Amsterdam machen wollte. Eigentlich verboten, doch Brunecker und sein Team fanden einen Weg: „Es gab ein Unternehmen, für das diese Einschränkung nicht galt, das haben wir herausgefunden.“
Ein Mammutstück an Organisation leistete das Brunecker-Team für das anspruchsvolle Paar, das eine sechswöchige Asien-Reise bei edeltrotter
buchte. Der Gast wünschte ausschließlich Flüge per Privatjet und Übernachtungen in Suiten. „Es war eine sehr komplexe Planung“, sagt Brunecker. Der Preis entsprach dem eines kleinen Einfamilienhauses.

Paradisisch: Maradiva Resort auf Mauritius

Paradisisch: Maradiva Resort auf Mauritius

Noch ein gutes Stück anspruchsvoller und teurer war die ausgefallenste Reise, die das Düsseldorfer Team je organisierte: eine fünfmonatige Weltumsegelung inklusive Bora Bora und Fidschi-Inseln. Brunecker: „Wir haben das Boot gefunden, wir haben die Crew zusammengestellt und auch die Route geplant, im Mai 2016 geht die Reise los. Das Außergewöhnliche ist Programm, so stehen denn auch wahre Hotelperlen im Portfolio, etwa die Anavilhanas Jungle Lodge in Brasilien, ein Luxusresort mitten im Dschungel, das nur mit dem Wasserflugzeug zu erreichen ist. Hier wohnen Gäste in schilfgedeckten Holzhütten – aber mit allerhöchstem Komfort. Oder das Deep Blue Hotel auf der kolumbianischen Insel Providencia Island, wo Gäste unmittelbar am türkisfarbenen Meer residieren und die Küche sensationell ist.

Eine besonderes Juwel im Angebot ist auch die burmesische Sanctuary Ananda, der luxuriöseste Flusskreuzer, den man in Myanmar (Burma) buchen kann – ein relativ kleines Schiff mit extrem geräumigen Suiten. Der exotische Viertagestrip auf dem Irrawaddy zwischen Mandalay und Bagan in der Hochsaison ist ein ausgefallenes Reiseerlebnis und schlägt mit mehr als 2.000 Euro zu Buche. Die Ballonfahrt über der Tempelstadt Bagan und andere Höhepunkte sollte man zusätzlich budgetieren.

Till Brunecker hat sich in der Vermarktung mehr einfallen lassen, als eindrucksvolle Hotels und Kreuzfahrten zu organisieren. Da ist etwa die Hotline 24/7, die einen Concierge-Service wie im Luxushotel bietet. Machbare Wünsche werden erfüllt, sagt Brunecker und nennt ein Beispiel: „Du bist in New York und bekleckerst dein Hemd, zwei Stunden vor einem Geschäftstermin. Wir besorgen das neue Hemd in der gewünschten Größe und Qualität und liefern es ins Hotel.“ Möglich sei das dank des nahezu weltweiten Netzwerks, auf das edeltrotter zugreifen kann.

Elunda Beach auf Kreta – Karibikfeeling in Griechenland

Elunda Beach auf Kreta – Karibikfeeling
in Griechenland

So sind auch in den Zielgebieten alle Ansprechpartner im Bilde: Oliver auf Mauritius weiß, dass der morgige Gast kein Lamm mag, Agung hat für das Paar auf Bali den Termin für die Massage am privaten Strand gebucht und Antonia instruiert in Ipanema die Samba-Tänzer für die private Hochzeit am Strand.
Die Ferienwelt des Herrn Brunecker: fast zu schön, um wahr zu sein. Wir haben dann mal genauer hingeschaut und uns Dankesbriefe zeigen
lassen. Einige davon findet man auch auf der Website – unter der Rubrik „Glückliche Kunden“. Die Dank- und Lobeshymnen klingen allesamt authentisch – und zwei der „glücklichen“ Reisenden kennt man sogar per Zufall.

Wer bereit ist, einem kleinen Veranstalter die Gestaltung der Urlaubswochen auf hohem Niveau anzuvertrauen, der hat auch das Vertrauen des Veranstalters verdient, dachte sich Till Brunecker und bietet seit kurzem seinen Gästen etwas Besonderes an: Man leistet nur eine Anzahlung und bezahlt nach der Reise.

edeltravel.com
– osi –

1.8K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.