Es ist eine phantastische Kulisse, wenn die Dämmerung im Rheinpark am Robert-Lehr-Ufer hereinbricht und die tausenden Glühbirnen am Zelt angehen. Für die Zeit in der Roncalli in Düsseldorf gastiert hat die Stadt hat ein neues Wahrzeichen. Seit nunmehr 37 Jahren gelingt es Bernhard Paul mit dem Circus Roncalli für seine Besucher einen Ort anderer Zeitrechnung zu schaffen, an dem preisgekrönte Artisten in und über der Manege ihre Zuschauer für die Dauer einer Gedankenreise zu einem Urlaub von der Alltagswelt entführen. In Düsseldorf gastiert der Circus vom 10.05.2013 bis 16.06.2013

„Time is Honey“

In diesem Jahr zaubern sich in der neuen Show „Time is Honey“ mit den KGB-Clowns zwei charmant-akrobatische Geschichtenerzähler in die Herzen des Roncalli-Publikums. Mit ihnen feiern muskulöse Handstandakrobaten, Menschen, die in Röhren verschwinden oder ruhig durch die Luft reisen, anmutige Damen zu Wasser und hoch in der Circuskuppel und ein junger Bayer der über hundert Flaschen tanzt und von Circusdirektor Bernhard Paul direkt aus der Sendung ‚Wetten dass…‘ engagiert wurde mit neuen Geschichten und Gesichtern die Fortsetzung des Erfolgprogramms ‚Time is Honey‘.

Es ist diese besondere Mischung aus traditionellem Circus, poetischen Meisterwerken und Eigenkreationen, die die Erfolgsgeschichte von Roncalli ausmacht. Über 700.000 Besucher pro Jahr belegen, dass Circus weiterlebt. „Roncalli ist ein Circus, der eher entschleunigt als beschleunigt. Deshalb sagen wir: „Time is Honey“. Die Zeit ist viel zu kostbar, um nur aufs Geldverdienen reduziert zu werden“ so der „Erneuerer der Circuskunst“ (DIE ZEIT) Bernhard Paul.

eingebunden mit Embedded Video

Gigantische Logistik

ddorf_neu.2013.web_36 Meter beträgt der Durchmesser des Roncalli-Zelts – am höchsten Punkt ist es 16 Meter hoch. 1.500 Menschen fasst es – bei zwei Vorstellungen pro Tag also im Schnitt insgesamt 3.000 Menschen. Versteckt unter Planen liegen fünf Kilometer Kabel, drei Kilometer Wasserleitungen und insgesamt 1.500 Meter Abwasserschläuche. Dazu kommen Leitungen für Telefon, Internet und alles, was ein modernes Entertainment- Unternehmen wie Roncalli so braucht.

Dazu 100 Wagen. Die meisten davon sind historische, über 100 Jahre alte, penibel restaurierte Circuswagen. Fahrende Wohnungen der Circusmenschen und moderne Büros hinter Holzfassaden.Transportiert werden die Wagen im Übrigen nicht auf der Straße, sondern mit einem eigenen Roncalli-Sonderzug. Über 700 Meter ist der lang – ein Ereignis, wenn er auf den Bahnhöfen Europas einfährt. Ebenso der Transport von der Entladestation zum jeweiligen Spielort – denn die Wagen werden mit historischen Hanomags entladen.

Etwa 45 – 50 Helfer bauen in jeder Stadt dieses reisende Dorf auf und installieren u. a. die computergesteuerten Licht- und Tonanlagen. Nur zwei Tage dauert es, bis das Zelt, das Dorf steht. Wieder bereit für tausende staunende Menschen.

Vorstellungen

10.05.2013 bis 16.06.2013

Mittwoch bis Samstag um 20.00 Uhr,
Mittwoch, Donnerstag, Freitag 16.00 Uhr,
Samstag 15:00 Uhr,
Sonntag 14:00 Uhr und 18:00 Uhr
Montag und Dienstag spielfrei!

Karten git es hier

Hotline: 0211 – 274000 und 0221 – 466 894 260

1.5K Views

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.